1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Neue Schautafel feierlich eingeweiht

Neue Schautafel feierlich eingeweiht

Eitzweiler. 1996 wurde der Dorfplatz am Brunnen eingeweiht, die der damalige Ortsvorsteher Ernst Linn als "die neue Lunge des Ortes" bezeichnete. Und jetzt schmückt die neue Schautafel den Eingangsbereich des Dorfes an der Ecke Kuseler Straße/Hinterwiesstraße

Eitzweiler. 1996 wurde der Dorfplatz am Brunnen eingeweiht, die der damalige Ortsvorsteher Ernst Linn als "die neue Lunge des Ortes" bezeichnete. Und jetzt schmückt die neue Schautafel den Eingangsbereich des Dorfes an der Ecke Kuseler Straße/Hinterwiesstraße. In seiner Eröffnungsrede sprach Ortsvorsteher Gerald Linn von einem weiteren hoffnungsvollen Schritt in Richtung einer nachhaltigen Dorfentwicklung, die in Eitzweiler großen Anklang fände. Er sprach der Projektgruppe mit den Ortsratsmitgliedern Susanne von Ehr und Gerd Gelzleichter und der Vorsitzenden des Heimatvereins Eitzweiler, der Grafikerin Iris Seibert, ein hohes Lob für ihr beispielhaftes Engagement zum Wohle des Dorfes aus. Aber der Ortsvorsteher selbst war auch Mitglied in der Projektgruppe Schautafel. Sein Dank galt auch dem Metallbetrieb Frank Schmitt aus Eitzweiler, der den Rahmen der Schautafel erstellte, dem saarländischen Umweltministerium für die finanzielle Unterstützung und der Gemeindeverwaltung Freisen für deren Unterstützung schon im Vorfeld der Projektierung. Bürgermeister Wolfgang Alles lobte das große Wissen und die vorbildliche Eigenleistung der Projekthelfer, die zu einem weiteren guten Beispiel zur Aufwertung des Dorfes geführt habe. Solche Initiativen würden von der Gemeindeverwaltung gerne unterstützt, denn die neue Schautafel passe in die Wander- und Radfahrerregion Freisen. Nach Enthüllung der Schautafel durch den Bürgermeister und die Mitglieder der Projektgruppe erfolgte die feierliche Einsegnung durch Pastor Otmar Mentgen. Die Schautafel ist zweiteilig. Auf der rechten Seite wird die Gemarkung von Eitzweiler mit der Siedlung und dem Bann mit ihren fünf Rundwanderwegen, den Flurnamen, Biotopen, Naturdenkmälern und den sechs historischen Plätzen gezeigt. Auf der linken Seite werden die Sehenswürdigkeiten von Eitzweiler vorgestellt. Die Einweihungsfeier wurde musikalisch umrahmt von der Singgruppe Eitzweiler unter der Leitung von Lorenz Trippen. kp