Weihnachtsmarkt: Natur und Kultur trifft Literatur

Weihnachtsmarkt : Natur und Kultur trifft Literatur

Die Garten- und Naturfreunde Freisen sind Mitinitiatoren des Budenzaubers.

Mit vielfältigen Aktionen haben die Garten- und Naturfreunde Freisen (GNF) ihren 115. Geburtstag gefeiert. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres ist der Verein wie eh und je beim vom 1. bis 3. Dezember stattfindenden Freiseren Weihnachtsmarkt auf dem Mutziger Platz präsent. „Es war ein erfolgreiches Jahr für unseren Verein“, bilanziert Vereins-Schriftführer Harry Becker.

Damit der Verein künftig seine Daseinsberechtigung behält, haben die Garten- und Naturfreunde vor drei Jahren über eine Verjüngungskur nachgedacht. In der Folge haben sie mit dem Naturschutzverein und dem Förderverein „Alt und Jung-Hand in Hand“ kooperiert, Nistkasten-Kinderpatenschaften übernommen und im Kindergarten ein Hochbeet angelegt. Die Kelteranlage ist um eine Pasteurisierungsanlage erweitert worden. Im September sind die Gartenfreunde vom Energieversorger Energis beim Projekt „Watt für deinen Verein“ als Monatssieger ausgewählt worden. „Wir haben das Projekt „Vom Apfel zum Saft“ mit den Kindergartenkindern gestartet und aus 15 Zentner Äpfeln etwa 380 Liter Apfelsaft gekeltert“, berichtet Becker. Mit der Beteiligung am Weihnachtsmarkt beendet der Verein seinen Veranstaltungsreigen für dieses Jahr.

Die Gartenfreunde, so Becker, seien vor 30 Jahren Mitinitiator des Budenzaubers im Dorf gewesen. An diesem Wochenende betreiben sie gemeinsam mit dem örtlichen Naturschutzverein ein Büdchen. „Unsere Grombeer-Waffeln nach Rezept der Vereinsoma sind seit Einführung des Weihnachtsmarkts bekannt und beliebt“, macht Becker Appetit. Neu ist, dass sie in diesem Jahr unter dem Motto „Natur und Kultur trifft Literatur“, ein kostenloses Bücherangebot bereitstellen. „Dabei handelt es sich um großformatige Literatur wie Bildbände oder Geschichtsbücher und Reiseführer, die aufgrund ihrer Größe nicht ins Regal des Bücherbaums hinein passen“, erklärt Becker, der mit den Gartenfreunden den Freisener Bücherbaum betreut. Der Verein will nicht, dass der großformatige Lesestoff im Altpapier-Container landet.

„Es ist ein Geschenk des Bücherbaums an den Weihnachtsmarkt. Wir legen alles zum Mitnehmen aus, es besteht keine Rückgabepflicht“, so der 60-Jährige. Zudem besteht am Büdchen die Möglichkeit einer Sammelbestellung von Vögel-Nistkästen zum Vorzugspreis. „Mehr als 250 Nistkästen werden im Freisen von uns betreut“, sagt Becker. Des Weiteren werden heimische Produkte wie Honig, Met oder Bärenfang, die Lars Lissmann hergestellt hat, zum Verkauf angeboten.