1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Musikverein Edelweiß Asweiler-Eitzweiler bereitet seinen 95. Geburtstag vor

Konzerte : Blasmusiker feiern 95. Geburtstag

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Edelweiß Asweiler läutet das Jubiläumsjahr ein.

„Höhepunkte im vergangenen Jahr waren sicherlich das kleine Blasmusikkonzert im Rathaus der Gemeinde Freisen, bei dem sich erstmalig das neue Gesangsduo des Vereins, Rita Forster und Martin Neu, präsentierten und natürlich die achte Auflage der Kronjuwelen der Blasmusik, zu dem zahlreiche Freunde aus dem In- und Ausland in die Bruchwieshalle in Freisen kamen“, berichtete Frank Seibert in der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Edelweiß Asweiler-Eitzweiler. Der wiedergewählte Vorsitzende verwies im Dorfgemeinschaftshaus in Asweiler auf insgesamt 25 musikalische Aufritte unter der Leitung von Dirigent Martin Neu. Die solide Vereinsarbeit im Vorstandsteam und in Zusammenarbeit mit allen Vereinsmitgliedern spiegele sich auch im Bericht des Hauptkassierers wider. „Der Verein steht auf soliden finanziellen Füßen und kann diesbezüglich guten Mutes in die Zukunft blicken“, fasste Frank Seibert zusammen.

Der älteste Musikverein in der Gemeinde Freisen feiert am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Mai, seinen 95. Geburtstag. „Das Jubiläum in Verbindung mit einem Dorffest wird ganz im Zeichen der Blasmusik stehen“, kündigt der Edelweiß-Vorsitzende an. Los geht es mit den Original Bubacher Dorfdudler und einem Lyonerfest. Weitere Programmpunkte sind ein Böhmischer Musikantenfrühschoppen und ein Nachmittag mit befreundeten Musikvereinen. Auf ihr neues Repertoire werden sich die Musiker, insbesondere auf einem Orchesterseminar vorbereiten.

Es sind schon zahlreiche Auftritte der Kapelle festgeschrieben wie  das traditionelle Konzert beim Weinfest in Wallhausen/Nahe. Weitere Termine in diesem Jahr sind der Frühschoppen beim Burgfest der Nahetalmusikanten am 30. Mai, die Teilnahme am Bassfest des Musikvereins Freisen am 2. Juni, 40 Jahre Jugendfeuerwehr Asweiler am 22. Juni, Kirmes in Bubach am 11. August und Asweiler Quetschekerb am 22. September. Für den 2. November ist ein Familienabend geplant. „Musiker, die Lust und Laune haben, bei guter Kameradschaft gemeinsam böhmisch-mährische Blasmusik zu machen, sind bei uns jederzeit willkommen“, so der Vorsitzende Seibert.