Markt: Mittelalter-Spektakel im Naturwildpark

Markt : Mittelalter-Spektakel im Naturwildpark

Edle Fräuleins, wilde Wikinger und tapfere Ritter geben sich am kommenden Wochenende in Freisen ein Stelldichein.

Das Mittelalter hält am  4. und 5. August Einzug im Freisener Naturwildpark. Dann steigt dort der 18. Mittelaltermarkt. Wie der Naturwildpark berichtet, werden 110 Marktstände und 140 Lagergruppen die Szenerie gestalten. Zudem werden mittelalterliche Handwerker alte Künste wieder zum Leben erwecken. „Betritt der Besucher den Eingangsbereich, so wird ihm der Blick über einen Teil des riesigen Marktes den Atem rauben“, heißt es in einer Pressemitteilung. Wer dann durch die Eingangstore des Mittelaltermarktes schreite, werde erst hinter einer Baumgrenze den zweiten Teil, das Hauptlager des Marktes, erblicken. Dort sind alle Epochen des Mittelalters vertreten, angefangen über Wikinger, Kelten, Germanen, den Orient, Ritter und vieles mehr.

Das Team des Naturwildparks Freisen hat ein umfassendes Programm zusammengestellt. Dazu gehören die Reitershows der Badischen Ritterschaft auf dem Turnierplatz – am Samstagsabend auch in Verbindung mit Feuer. Auf der Bühne gibt es Musik von Feuerdorn, Triskilian, Tryzna, Vindamer und Unvermeidbar. Außerdem treten die Gaukler Timelino und Patut gemeinsam auf. Auch Theateraufführungen, Bogenschießen, Kinderritterschlachten, Heerschlacht, Wikingerkämpfe und vieles mehr gehören zum umfangreichen Programm. Der Markt ist am Samstag, 4. August, von 10 Uhr bis Mitternacht und Sonntag, 5. August, von 11 bis 19 Uhr geöffnet.