1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Freizeit: Leben wie die Ritter im Mittelalter

Freizeit : Leben wie die Ritter im Mittelalter

38 Jugendliche im Alter von acht bis 13 Jahren verbrachten eine Woche auf der Burg Lichtenberg.

() Wie viel wiegt ein Ritterhelm auf dem Kopf? Wie bewegt man sich in einer steifen, schweren Rüstung? Wie trifft man beim Bogenschießen die Mitte? Und wie überlebte man überhaupt auf einer Ritterburg? Diese Fragen stellten sich  38 Jugendliche im Alter von acht bis 13 Jahren auf der Burg Lichtenberg in Thallichtenberg. Sie nahmen am jährlichen Feriencamp des Rotary-Clubs St. Wendel teil.

Die größte Burg im Südwesten bot eine spannende, mittelalterliche Kulisse für Kinder aus Familien, für die „‚in die Ferien fahren“ aus finanziellen Gründen nicht möglich war. Viele von den kleinen Rittern waren überhaupt noch nie von daheim weg gewesen und konnten so ihre ersten Erfahrungen in einer Gruppe außerhalb ihrer Familie sammeln und Sozialkompetenz üben.

Seit zehn Jahren unterstützen nun schon neun Rotary-Clubs aus dem Südwesten, so auch der Rotary Club St. Wendel Stadt, gemeinsam diesesProjekt. Die einzelnen Clubs suchen  Kinder und organisieren die An- und Abfahrt zur Burg. Dort werden die kleinen Ritter und Burgfräulein dann von einem Betreuerteam bis zum Ritterschlag eine Woche begleitet und leben ritterliche Tugenden. Sie übernachten in der Jugendherberge auf der Burg, begegnen dem ein oder anderen Gespenst, basteln Lederbeutel, schlagen sich wie Ritter in sportlichen Wettbewerben, begeben sich auf Schatzsuche und besuchen an einem Tag den Wildpark in Freisen.