Kinder lernen gesund kochen und essen

Kinder lernen gesund kochen und essen

Freisen. Ein gesundes Essverhalten muss von Kindesbeinen an erlernt und trainiert werden. Aus diesem Grunde fand an der Erweiterten Realschule (ERS) Freisen das Projekt "Schlau kochen und essen mit Lebensmitteln aus der Region" statt, das vom Umweltministerium und der Staatskanzlei des Saarlandes unterstützt wurde

Freisen. Ein gesundes Essverhalten muss von Kindesbeinen an erlernt und trainiert werden. Aus diesem Grunde fand an der Erweiterten Realschule (ERS) Freisen das Projekt "Schlau kochen und essen mit Lebensmitteln aus der Region" statt, das vom Umweltministerium und der Staatskanzlei des Saarlandes unterstützt wurde. Der saarländische Landfrauenverband hatte das Konzept entwickelt und entsandte die Diplom-Oecotrophologin Nicole Verdirk an die Freisener Realschule.Nicole Verdirk erläuterte den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7c zunächst anhand der Ernährungspyramide, wie sie sich nährstoff- und abwechslungsreich ernähren können. Dabei sollten immer die regionalen Lebensmittel der jeweiligen Saison verwendet werden. Sie sind nährstoffreicher als Fastfood- und Convenience-Produkte und schonen zudem unsere Umwelt. Bei dem anschließenden Unterrichtsgespräch stellte sich heraus, das zahlreiche Schülerinnen und Schüler ohne Frühstück zur Schule kommen. Nicole Verdirk bezeichnete jedoch gerade das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit am Tag, weil damit die leeren Speicher aufgefüllt und das Gehirn zur Arbeit angekurbelt würden. Außerdem trage ein gutes Frühstück dazu bei, das Normalgewicht zu erhalten. Nach soviel Theorie ging es sodann an die praktische Arbeit. Unter Mithilfe von Sabine Schneider und Irene Welter von den St. Wendeler Landfrauen sowie den Eltern Vera Werth und Anja Fox und der Konrektorin Christina Prümm bereiteten die Schüler ein Drei-Gänge-Menü vor. Als Vorspeise gab es Rohkoststifte mit verschiedenen Dipps, zum Hauptgericht wurde ein Vollkornnudelauflauf mit Hackfleisch- und Gemüsesoße gekocht und zum Dessert gab es VollkornSchwarzwälder Schnitten mit Kirschen. Beim abschließenden gemeinsamen Mittagessen hat es allen sehr gut geschmeckt und jeder hatte "wieder mal etwas fürs Leben gelernt", wie es ein Freisener Schüler ausdrückte. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung