Josef Funk siegt souverän

Freisen. Marathon beim Fotoclub Tele Freisen. Zuerst die Jahreshauptversammlung, dann die mit Spannung erwartete Eröffnung der Fotoausstellung zur Clubmeisterschaft 2007 mit Bekanntgabe des Clubmeisters und der Siegerehrung der Preisträger. Danach war gemütliches Beisammensein angesagt. Die interne Clubmeisterschaft 2007 des Fotoclubs Tele Freisen ist entschieden

Freisen. Marathon beim Fotoclub Tele Freisen. Zuerst die Jahreshauptversammlung, dann die mit Spannung erwartete Eröffnung der Fotoausstellung zur Clubmeisterschaft 2007 mit Bekanntgabe des Clubmeisters und der Siegerehrung der Preisträger. Danach war gemütliches Beisammensein angesagt. Die interne Clubmeisterschaft 2007 des Fotoclubs Tele Freisen ist entschieden. Für diesen internen Wettbewerb des Fotoclubs mussten die Fotografen zu zwei Themenbereichen ihre kreativen Werke einreichen: Das erste Thema war frei zu wählen, das zweite lautete "Spiegelungen". Die Juroren des Fotoclubs Saarwellingen bewerteten die Arbeiten. Ausschlaggebend für den Gesamtsieg und die Plätze waren die Punkte für die einzelnen Bilder in den jeweiligen Kategorien, zu denen jeder Fotograf vier Werke abgeben durfte. Nach anstrengender Auswahl stand das Ergebnis der besten Fotografen des Clubs auf Vereinsebene fest.Erfolgreichstes JahrÜberragender Kategorie- wie auch Gesamtsieger der Clubmeisterschaft 2007 wurde Josef Funk. Seine Werke in beiden Kategorien wurden am besten bewertet. Auf den weiteren Plätzen folgten Ingrid Neu, Manfred Schröder, Günther Schad und Franz Rudolf Klos. Die Ergebnisse wurden erst an der Clubmeisterschaftsfeier zur offiziellen Eröffnung der Fotoausstellung der teilnehmenden Fotografen bekannt gegeben. In gebührend feierlichen Rahmen übernahm der Bürgermeister der Gemeinde Freisen, Wolfgang Alles, als Einladungsgast zur Clubmeisterschaftsfeier die Gratulation und Ehrungen der Preisträger. Josef Funk kann auf ein insgesamt sehr erfolgreiches Fotojahr, das auch gleichzeitig das erfolgreichste Jahr des Fotoclubs war, zurückblicken. An diesem Gesamterfolg war er maßgeblich beteiligt. Funk hat sich mit seinen künstlerisch-kreativen Werken in der regionalen wie überregionalen, nationalen und internationalen Foto- und Wettbewerbsszene einen Namen gemacht und ist hier fest etabliert. Mit kreativen Ideen, Leidenschaft und Akribie macht er seine Fotos, die er dann am PC entsprechend optimiert, bis das Ergebnis ihm "wettbewerbswürdig" erscheint. Natürlich braucht man auch das Quäntchen Glück, wie bei allen Wettbewerben, bei denen subjektive Entscheidungskriterien eine Rolle spielen.red