Investitionswünsche des Ortsrats in Eitzweiler

Sitzung : Eitzweiler Ortsrat befasste sich mit Verkehrsbelastung im Dorf

„Einige Wünsche hat der Ortsrat in Eitzweiler auf seinem Wunschzettel für die nächsten Jahre. Schwerpunkt sollen verkehrsberuhigende Maßnahmen an den beiden Ortseingängen an der Landstraße 315, der Eichenlaubstraße, sein“, berichtet Ortsvorsteher Gerald Linn.

Und verweist auf die Belastung der Anwohner durch den Autoverkehr insbesondere den LKW-Verkehr. Die Landstraße in Eitzweiler, Kuseler Straße, sei 1973 ausgebaut worden und diene seither als Zubringer zur Autobahn 62. „Die Belastung ist in den vergangenen Jahren massiv gestiegen“, erläutert der Ortsvorsteher. Ratsmitglied Denis Bläs schlug in der jüngsten Ortsratsitzung vor, einen stationären Blitzer in der Kuseler Straße zu installieren. Weiter wünscht sich der Eitweiler Ortsrat die Erweiterung der Urnenwand auf dem Friedhof und die Erneuerung der Rinnen- und Bordstraße in der Almstraße und Eichenstraße. In den folgenden Jahren sollen Gelder für die Dorferneuerung vorgesehen werden. Die Sanierung der WC-Anlage im Dorfgemeinschaftshaus stehe an. Die Maßnahme wird laut Ortsvorsteher Linn vom Land bezuschusst.

Mehr von Saarbrücker Zeitung