Truppführerlehrgang: Hürde zum Truppführer genommen

Truppführerlehrgang : Hürde zum Truppführer genommen

(red) Zahlreiche Feuerwehrleute aus der Gemeinde Freisen haben an einem Truppführerlehrgang teilgenommen, der in Oberkirchen seinen Abschluss fand. „Ein Trupp ist die kleinste Einheit, die die Feuerwehr kennt und für die Kandidaten die erste Führungsbewältigung“, erklärt Natalia Schinhofen, Pressebeauftragte der Feuerwehr in der Gemeinde Freisen.

Dieser Lehrgang umfasst 35 Stunden. Am Abschlusstag musste jeder einen Fragebogentest mit 35 Fragen aus Lernfeldern wie Rechtsgrundlagen, Brennen und Löschen, Fahrzeugkunde, Verhalten bei Gefahr, Löscheinsatz, technischer Hilfeeinsatz, ABC-Gefahrstoffe, Sicherheitswache/ Brandsicherheitswachdienst beantworten. Die Themen wurden über mehrere Wochenenden behandelt, teilt Schinhofen weiter mit.

Gemeindewehrführer Paul Haupenthal, sein Stellvertreter Friedhelm Rein und Ausbildungsleiter Hans-Josef Keller gratulierten den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und bedankten sich bei allen Ausbildern. Nach diesem Lehrgang dürfen die Teilnehmer nun zur Weiter- beziehunsgweise Höherqualifizierung, zum Beispiel zum Gruppen- oder Zugführer, die Feuerwehrschule in Saarbrücken besuchen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung