1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Fußball-Verbandsliga: Freisen schlägt sich beim Schlusslicht selbst

Fußball-Verbandsliga: Freisen schlägt sich beim Schlusslicht selbst

Fußball-Verbandsligist FC Freisen hat die Vorrunde auf dem neunten Tabellenplatz abgeschlossen. Am Sonntag verlor der Aufsteiger seine Auswärtspartie bei Schlusslicht SV Bliesmengen-Bolchen mit 0:1. "Unser Spiel war einfach schlecht.

Wir hatten keine richtige Torchance und leisteten uns einen groben Fehler, der zum Gegentor geführt hat", resümierte FCF-Trainer Christian Schübelin. Bereits nach sechs Minuten leiteten die Freisener ihre Niederlage selbst ein. Die Abwehr klärte in einer Situation im Strafraum den Ball mehrmals nur unzulässig und der Bliesmenger Peter Luck erzielte mit einem Schuss aus dem Rückraum den 1:0-Siegtreffer. "Danach hat uns jeglicher Zug zum gegnerischen Strafraum gefehlt", beanstandete Schübelin beim Offensivspiel. Ab der 70. Minute spielte der FCF nur noch zu zehnt. Der eingewechselte Danny Antonic wurde zunächst gefoult, beschimpfte anschließend den Schiedsrichter und sah die Rote Karte.