1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Freisener verteidigen den Titel

Freisener verteidigen den Titel

Die Freisener Jugend des THW hat ihr Können bewiesen: Beim Landeswettkampf der THW-Jugend Saarland in Schwarzenholz erreichten sie den ersten Platz. St. Wendel belegte Rang vier.

 Große Ehrung für die ausgezeichnete Leistung des THW-Nachwuchses. Fotos: Jochen Stabler/THW
Große Ehrung für die ausgezeichnete Leistung des THW-Nachwuchses. Fotos: Jochen Stabler/THW

Den Landeswettkampf der THW-Jugend Saarland gewann zum wiederholten Mal die THW-Jugend Freisen und verteidigte damit ihren Titel. Alle zwei Jahre findet der Landesentscheid statt. Der Sieger vertritt dann im kommenden Jahr sein Bundesland beim Bundeswettkampf.

In verschiedenen Disziplinen mussten die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen. Zu den Aufgaben gehörte unter anderem der Bau einer Sitzkombination, das Ausleuchten der Einsatzstelle, die Erstversorgung und Rettung einer verletzten Person, um nur einige der Wettkampfaufgaben zu nennen.

Die Freisener bewältigten diese Aufgaben, der diesmal in Saarwellingen-Schwarzenholz stattfand, wieder einmal am schnellsten. So konnte die Mannschaft in einer Spitzenzeit den Titel verteidigen. In 40 Minuten und 21 Sekunden sicherten sich die Jungs aus Freisen die Fahrkarte zum Bundeswettkampf, der im nächsten Jahr in Neumünster in Schleswig-Holstein ausgetragen wird.

Die Wettkampfmannschaft: Philipp Haupenthal, Niklas Willems, Nik Becker, Hendrik Keller, Jens Lehmann , Niklas Naumann, Patrick Schmitt, Jan-Niclas Schnur, Philipp Werth, Lauritz Wirtz und ihre Jugendbetreuer Philipp Becker, Nils Klos und Danny Heinrich. Die weiteren Platzierungen: zweiter Platz Wadern (49:40 Minuten), dritter Platz Saarwellingen (52:20 Minuten), vierter Platz St. Wendel (54:43 Minuten).