Spendenaktion Verein sammelt Flut-Spenden für Kita

Freisen · Frauen des Vereins „Alt und Jung – Hand in Hand“ in Freisen sammeln ansehnliche Summe für Kindertagesstätte in Dernau.

 Vier weibliche Vereinsmitglieder nahmen die Benefizaktion für die Kita in Dernau in die Hand: (von links) Traudel Müller, Hiltrud Stock, Uschi Mayer und Luzia Schumacher

Vier weibliche Vereinsmitglieder nahmen die Benefizaktion für die Kita in Dernau in die Hand: (von links) Traudel Müller, Hiltrud Stock, Uschi Mayer und Luzia Schumacher

Foto: Jennifer Fell

Der Verein „Alt und Jung – Hand in Hand“ in Freisen steht seit nunmehr elf Jahren für gemeinnütziges Engagement, vor allem auch für Kinder. So ist es wenig verwunderlich, dass man nach der schweren Flutkatastrophe im Ahrtal ebenfalls Solidarität zeigen wollte. Man habe erfahren, berichtet die Vereinsvorsitzende Hiltrud Stock, dass die katholische Kindertagesstätte St. Johannes der Apostel in Dernau im Landkreis Altenahr durch das Hochwasser völlig überschwemmt worden sei, was eine weitere Nutzung unmöglich gemacht habe und zu einer provisorischen Lösung für die 63 Kinder und ihre Erzieherinnen geführt habe.

Durch einen persönlichen Kontakt zu einer Mitarbeiterin von besagter Kita im nördlichen Rheinland-Pfalz habe man sich detailliert über die Notlage informieren können: „Wir haben sofort unsere Unterstützung angeboten. Es stellte sich heraus, dass Sachspenden bereits ausreichend vorhanden sind, es dafür aber derzeit gar keine Lagerkapazitäten gibt“, fügt Stock an. Und weiter: „Wir haben uns dann überlegt, wie wir am besten helfen können und hatten dabei die Idee, einen Kreativmarkt mit unseren Unikaten zu machen und den Erlös zu spenden.“

 Dieses Hinweisschild führte die Besucher des Wildparks zum Basar der Frauen von „Alt und Jung - Hand in Hand“.

Dieses Hinweisschild führte die Besucher des Wildparks zum Basar der Frauen von „Alt und Jung - Hand in Hand“.

Foto: Jennifer Fell

Mit Unikaten sind im Falle des umtriebigen Vereins die zahlreichen Handarbeiten gemeint, die die Vereinsmitglieder bei ihren zahlreichen Aktivitäten anfertigen und meist für einen wohltätigen Zweck verkaufen. Im Falle der aktuellen Benefizaktion fand man in der Familie Broszeit, den Betreibern des Wildparks Freisen, den idealen Partner:

„Auf unsere Nachfrage hin, erklärte man sich bereit, unser Ansinnen zu unterstützen und stellte uns an zwei Sonntagen, dem ersten und dem 15. August, kostenfrei eine Fläche für den Verkauf unserer Schätze zur Verfügung“, erläutert die engagierte Freisenerin. An diesen beiden Tagen boten vier Frauen des Zusammenschlusses, Traudel Müller, Hiltrud Stock, Uschi Mayer und Luzia Schumacher, von 10 bis 17 Uhr ihre handgearbeiteten Waren an. Gestrickte Strümpfe waren ebenso zu finden wie handgenähte Taschen, Schmuck und Dekorationsgegenstände aus Holzperlen, Türstopper oder Kuscheltiere in allen Variationen.

Die Besucher des Tierparks machten gerne von dem besonderen Angebot Gebrauch: „Zusammen mit weiteren Spenden sind insgesamt ansehnliche 1000 Euro für die Kita St. Johannes zusammengekommen“, freut sich die Vorsitzende des Vereins Hiltrud Stock über den Erfolg der beiden Veranstaltungen. Sie weist zudem darauf hin, dass Interessierte auch gerne direkt an den Förderverein der Kindertagesstätte spenden könnten. Informationen zur Kindertagesstätte St. Johannes der Apostel in Dernau finden sich unter:

Wer spenden möchte, kann dies über den Förderverein der Kita St. Johannes tun: Kreissparkasse Ahrweiler IBAN: DE66 5775 1310 0000 1080 84. Spendenquittungen können bei Bedarf ausgestellt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort