1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Fotoclub Tele Freisen stellt in der Klinik für Neurologie in Homburg aus

Freisen schmückt Homburg : Die Wände waren einfach zu weiß

Dauerausstellung des Fotoclubs Tele Freisen in der Klinik für Neurologie in Homburg.

Sie bringen Farbe und Atmosphäre in die langen Flure mit den weißen Wänden und in die nüchtern-funktional eingerichteten Patientenzimmer. „Das sind echte Hingucker“, freut sich Professor Dr. Klaus Faßbender, Leiter der Klinik für Neurologie im Universitätsklinikum Homburg. Mehr als 70 Fotografien von Mitgliedern des Fotoclubs Tele Freisen sind über vier Stockwerke verteilt. Stimmungsvolle Landschafts- und spannende Tieraufnahmen sowie reizvolle Architekturbilder schmücken seit kurzem das große Gebäude mit der Nummer 90, teilt ein Sprecher des Freisener Fotoclubs mit.

Klinik-Direktor Faßbender, selbst Fotografie-interessiert „mit zu wenig Zeit für dieses schöne Hobby“, wie er bedauert, hatte die Idee zu dem Projekt vor rund fünf Jahren. Angesichts der „vielen weißen Wände in der Klinik“ habe er damals mit einem Architekten gesprochen, und der habe gesagt: „Da müssen Bilder her.“

Jetzt endlich, nach langer Vorbereitungszeit mit einigen Hindernissen, konnte das Projekt realisiert werden. „Die Aktion ist auf fruchtbaren Boden gefallen“, berichtet Faßbender. Patienten und Personal seien von den großformatigen Fotografien sehr angetan. Ein Gremium aus Mitarbeitern der unterschiedlichen Berufsgruppen der Klinik habe die Fotos ausgewählt. Ohne das engagierte Wirken von Dr. Anouk Becker und Isabel Kreuscher in der Sache, wäre es jedoch nicht gelungen, die Idee zu verwirklichen.

Von Seiten des Fotoclubs hat Franz Rudolf Klos die Zusammenarbeit mit der Klinik vorbereitet und umgesetzt. Finanzielle Unterstützung sei von Dr. Theiss Naturwaren gekommen, so Faßbender, der dem Fotoclub für die Bereitstellung der Werke 2500 Euro für die Jugendarbeit überreichte – mit dem Ziel, etwas Positives für die Patienten der Klinik beizutragen. „Diese wunderschönen Fotografien tragen zum Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten bei, und hoffentlich damit auch ein wenig zu ihrer Genesung“, hofft der Professor. Und deshalb solle das auch eine Dauerausstellung sein.

Ein etwas anderer Anblick für die Patienten der Neurologie: Sie können jetzt auf Bilder des Fotoclubs Tele Freisen schauen. Foto: Thomas Reinhardt
Stimmungsvoller Sonnenuntergang statt weiße Wand: So präsentiert sich nun die Neurologie. Foto: Thomas Reinhardt

www.ftct.de