1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Fotoclub Tele Freisen beim Niederrhein Monochrome Wettbewerb erfolgreich

Fotoclub Tele Freisen : Goldmedaille für „Wo ist Papa?“

Fotoclub Tele Freisen sahnt Auszeichnungen und Annahmen beim zweiten Niederrhein Monochrome Wettbewerb ab.

Erfolge haben Mitglieder des Fotoclubs Tele Freisen beim zweiten Internationalen Niederrhein Monochrome Fotosalon errungen. Franz Rudolf Klos aus Furschweiler gewann mit seinem Werk „Wo ist Papa?“ die Goldmedaille des Weltverbandes Fiap. Damit präsentierte Klos das beste Bild der Sparte „People“ (übersetzt: Leute).

Für ihn ist das eine besondere Auszeichnung. Zum einen, weil  er den Wettbewerb für eine „bedeutende Nummer“ hält. Schließlich nehmen Fotografen aus der ganzen Welt teil – auf der Liste finden sich unter anderem Namen aus Australien, Oman oder Indien; viele aus Deutschland. Zum anderen aber auch, weil es für ihn eine Überraschung, gar eine Bestätigung, wie er sagt, nach einer „langen Durststrecke“ sei. Eine ganze Weile habe er sich nicht mehr an internationalen Wettbewerben beteiligt. Nun, da er nicht mehr Vorsitzender des Fotoclubs sei, habe er wieder mehr Zeit und Muse, nach den richtigen Motiven zu suchen, die überhaupt eine Chance im internationalen Vergleich haben. Und jetzt mit der ersten Teilnahme gleich ein solches Ergebnis, das mache ihn glücklich. Dieses „nicht alltägliche, wirkungsvolle Bild“ habe es verdient: „Es ist mir gelungen.“

Gerd Schunck war mit „Nachtmarsch zur Sommerweide“ erfolgreich. Foto: Gerd Schunck

An den Tag, als er das prämierte Foto machte, kann er sich noch genau erinnern: Das eindringliche Foto entstand bei einem Aufmarsch von US-Truppen in Baumholder. Als er den kleinen Jungen sah, wechselte er schnell das Objektiv, um ihn in den Vordergrund zu bringen. Die Solaten wurden an diesem Tag nach Afghansitan verabschiedet. „Und ich dachte mir nur: Hoffentlich geht alles gut.“ Dabei freut ihn besonders, dass er auch als Fotograf im Einsatz war, als die Soldaten wieder heimkehrten.

Das ist aber nicht das einzige Bild, das beim Wettbewerb gut abschnitt. Gerd Schunck  aus Birkenfeld darf sich für sein Foto „Nachtmarsch zur Sommerweide“ über eine FIAP-Bronzemedaille in der freien Sparte freuen; er erhielt außerdem  eine Annahme. Martin Buchholz und Wolfgang Wiesen gewannen je drei Annahmen, Gerhard Bolz zwei Annahmen und Ute Kaiser-Drogi, Jürgen Kremp, Erhard Müller, Günther Schad, Edwin Schöneberger sowie Dagmar Utzig-Fell je eine Annahme. „Das ist erneut ein tolles Ergebnis für unsere Aktiven“, freut sich der Tele-Vorsitzende, Steffen Klos. Es sei auch eine Bestätigung für die Wettbewerbsgruppe unter der Leitung des langjährigen Vorsitzenden Franz Rudolf Klos. Ausrichter des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs für Schwarz-Weiß-Fotografien ist der Fotoclub Lichtmaler Niederrhein im Großraum Düsseldorf-Krefeld-Mönchengladbach.

www.fctf.de