1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

"Et Amme Anni" verkündete sogar das Evangelium "Et Amme Anni" ist unermüdlich

"Et Amme Anni" verkündete sogar das Evangelium "Et Amme Anni" ist unermüdlich

Freisen. Wenn "et Amme Anni", wie sie in Freisen genannt wird, Geschichten aus ihrem Heimatort erzählt, tut sie dies mit einem sympathischen Lächeln auf ihren Lippen. "Das habe ich von meiner Mutter, die war ein spaßiger Mensch und ein Freisener Original", schildert die 82-jährige. Die Liebe zur Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) St

Freisen. Wenn "et Amme Anni", wie sie in Freisen genannt wird, Geschichten aus ihrem Heimatort erzählt, tut sie dies mit einem sympathischen Lächeln auf ihren Lippen. "Das habe ich von meiner Mutter, die war ein spaßiger Mensch und ein Freisener Original", schildert die 82-jährige. Die Liebe zur Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) St. Remigius habe sie von ihrer Mutter Anna geerbt. Auf ihre Mutter folgte ihre Schwester Magda als Vorsitzende der Frauengemeinschaft. Anni Klein übernahm 1986 den Vorsitz und erfüllte 15 Jahre das Amt mit Leben. Davor engagierte sie sich zehn Jahre als Beisitzerin und als Zweite Vorsitzende im Vorstand. "Das war bei uns wie in einem kleinem Familienunternehmen", meint Anni Klein schmunzelnd. Die Frauengemeinschaft habe in all den Jahren viel für die Gemeinde getan. "Ich wollte immer den Zusammenhalt und Gesellschaftssinn fördern", so ihre Devise. Unter ihrer Regie zählte die Gemeinschaft teilweise über 500 Mitglieder, derzeit sind es 380. Klein koordinierte Ausflugs - und Wallfahrten und charterte dazu oftmals drei Busse. Regelmäßige gemeinsame Treffen wurden organisiert, Gebets - und Seniorentage und jährliche Fastnachtsveranstaltungen im Kolpinghaus durchgeführt. "Bei allen Belangen rund um die Kirche waren wir natürlich immer präsent und haben viele Spendenaktionen ins Leben gerufen", erzählt die Ehrenvorsitzende. Die Erlöse seien unter anderem für eine neue Messdienerkleidung, wie für eine Polsterung der Sitzbänke in der Leichenhalle, oder für den Kreuzweg verwendet worden.. Anlässlich der 750 Jahr- Feier - Freisens lief die Frauengemeinschaft zur Höchstform auf. "Wir haben 200 Kuchen gebacken", erwähnt Klein gerne dieses Ereignis, ebenso wie die Begegnungen mit den Frauen aus der Partnergemeinde Mutzig. Unvergessen bleibt für sie die Einladung anlässlich des 50. Geburtstages von Ministerpräsident Peter Müller, sowie ihr spektakulärer Auftritt als Lektorin während eines Gottesdienstes. Beim Umlegen der Seiten verblätterte sich die Vorleserin, und verkündete den Kirchgängern das Evangelium. "Nächste Woche können wir bei Anni beichten. Mir bleibt dann nur die Lesung", witzelte Präses Ottmar Mentgen dazu. Gemeinsam mit drei weiteren Frauen betet sie noch heute den Rosenkranz für die Bewohner im Altenpflegezentrum St. Remigius. "Es ist toll zu sehen wie sich die Leute darüber freuen", sagt Klein. Auch aus dem alltäglichen Straßenbild der Gemeinde ist sie nicht wegzudenken. "Es gehört zum guten Ton das ich bei mich bei meinen Spaziergängen mit den Leuten unterhalte"" meint die Seniorin. Neben der Frauengemeinschaft ist Klein auch Mitglied im Rentenverein, und fiebert jedem anstehenden Treffen förmlich entgegen.