Einschulung in Oberkirchen Von Mathe-Experten und ängstlichen Löwen

Oberkirchen · 70 ABC-Schützen starteten an der Grundschule Freisen-Oberkirchen ihre Schulkarriere.

 70 Erstklässler wurden in drei Klassen der Grundschule in Oberkirchen eingeschult, hier mit den Lehrerinnen Britta Schummer-Born, Daniela Biehl und Katja Steeb.

70 Erstklässler wurden in drei Klassen der Grundschule in Oberkirchen eingeschult, hier mit den Lehrerinnen Britta Schummer-Born, Daniela Biehl und Katja Steeb.

Foto: B & K/Franz Rudolf Klos

Verteilt auf zwölf Klassen, besuchen 250 Schülerinnen und Schüler aus der Gemeinde Freisen die Grundschule Freisen-Oberkirchen. Sie kommen aus Freisen selbst sowie aus den Ortsteilen Oberkirchen, Schwarzerden, Haupersweiler, Reitscheid, Grügelborn, Asweiler und Eitzweiler. 70 Kinder erlebten am gestrigen Montag, dem ersten Schultag nach den Ferien, dort ihre Einschulung.
Während die Schüler der Klassen zwei bis vier ihre Pause genießen und über den Schulhof toben, warten 70 aufgeregte ABC-Schützen mit ihren Eltern und teilweise auch mit ihren Großeltern auf den Start ihrer schulischen Karriere. Kurz vor 11 Uhr am Vormittag ergreift Tanja Weiß, die Schulleiterin, das Mikrofon und fordert die Neulinge auf, sich zu ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen zu begeben. Zu diesem Zweck ruft sie die Schülerinnen und Schüler klassenweise namentlich auf, woraufhin sich diese zu ihrer jeweiligen Lehrerin gesellen.