Erfolge für den Fotoclub Tele Freisen

Fotografie : Gerd Schunck ist der beste „Nature“-Fotograf

Nicht das einzige Mitglied des Fotoclubs Tele Freisen, das beim German International Photo Cup ausgezeichnet wurde.

Über einen Erfolg darf sich der Fotoclub Tele Freisen beim German International Photo Cup (GIP)  freuen. In der Clubwertung belegten die Fotokünstler aus dem Nordsaarland den fünften Platz, der mit einer Urkunde belohnt wird. Knapp hinter dem AFK Kaufbeuren und deutlich vor der Fotogruppe Blende 11 Saar ist Tele Freisen damit zweibester deutscher und bester saarländischer Fotoclub beim GIP 2019. Das berichtet ein Sprecher des Fotoclubs. In der Einzelwertung konnten 18 Fotokünstler aus Freisen in den verschiedenen Sektionen Annahmen, Urkunden und Medaillen erringen. Den Vogel schoss Gerd Schunk ab, der gleich vier Medaillen, vier Urkunden und 22 Annahmen erzielte. Er erreichte damit Platz neun in diesem renommierten Wettbewerb, an dem mehr als  1100 Autoren aus aller Welt mit mehr als 13 500 Bildern teilnahmen. Und in der Sektion „Nature“ heißt der Sieger Gerd Schunck. Hervorragend schnitten auch Konrad Funk mit zwei Medaillen, zwei Urkunden und 25 Annahmen sowie Annelie Henn und Jürgen Kremp ab. Dahinter folgen Erhard Müller, Rainer Spiegel, Gerhard Bolz, Thomas Reinhardt und Edwin Schöneberger, Peter Burkholz, Franz Rudolf Klos und Christian Mütterthies, Clemens Arntz und Gerhard Drogi, Daniel Straulini und Anna Kneip, Ute Kaiser-Drogi sowie Erich Klein.

Erhard Müller hat mit Fotos wie diesem seinen Teil zum guten Ergebnis der Freisener Fotografen beigesteuert. Foto: Erhard Müller
Der Tele-Vorsitzende Franz-Rudolf Klos war mit diesen Bild beim Wettbewerb vertreten. Foto: Franz Rudolf Klos

www.fctf.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung