1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Eltern sorgten mit dem Neujahrsempfang für eine Überraschung

Eltern sorgten mit dem Neujahrsempfang für eine Überraschung

Freisen. Wir Schüler der Klasse 6a der Erweiterten Realschule Freisen waren sehr überrascht, als wir vormittags die Cafeteria unserer Schule betraten. Unsere Eltern hatten für uns einen Neujahrsempfang mit Kindersekt und einem großen Büfett vorbereitet. Neben kleinen Snacks gab es Kuchen, Dips, Sandwiches und viele weitere Köstlichkeiten

Freisen. Wir Schüler der Klasse 6a der Erweiterten Realschule Freisen waren sehr überrascht, als wir vormittags die Cafeteria unserer Schule betraten. Unsere Eltern hatten für uns einen Neujahrsempfang mit Kindersekt und einem großen Büfett vorbereitet. Neben kleinen Snacks gab es Kuchen, Dips, Sandwiches und viele weitere Köstlichkeiten. Nach der kurzen "Neujahrsrede" unseres Klassenlehrers Clemens Wilhelm stießen wir mit unseren Eltern, unserem Lehrer und unserem Schulleiter Rolf Mohr auf das Neue Jahr an. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die Wandteppiche eingeweiht, die wir im vergangenen Sommer im Atelier der Klassenelternsprecherin Stephanie Laub in Fohren-Linden gefilzt hatten. So kam ein Projekt zum Abschluss, das bereits im Frühjahr begonnen hatte. Besuch auf dem BauernhofDamals war unsere Klasse 6a zu Besuch auf dem Bauernhof unserer Mitschülerin Anna Benz in Mosberg-Richweiler. Dort wurde uns alles Wichtige über die Schafshaltung erklärt. Die an diesem Tag geschorene Wolle verwendete unsere Klasse im Sommer zum Filzen von vier Wandteppichen, die jetzt die Wände unserer Cafeteria verschönern. Unser Schulleiter, Herr Mohr, sagte dazu, dass er sehr stolz auf uns sei, weil wir gelernt hätten, selbstständig zu arbeiten. Er bedankte sich bei unseren Eltern für die Unterstützung bei unserer Projektarbeit. Wir gehen sehr gerne in unsere Schule, weil das selbstständige Arbeiten Spaß macht und wir dabei viel lernen. Tamara Bohland, Marcel Gierend und Jana Priester, Klasse 6a der Erweiterten Realschule Freisen