Ehrungen für verdiente Kameraden

Ehrungen für verdiente Kameraden

Dem Anlass entsprechend war der Sitzungssaal des Rathauses festlich geschmückt. Langjährige Mitglieder der Freisener Feuerwehr wurden geehrt, Friedhelm Rein wurde zum Hauptbrandmeister befördert.

Bürgermeister Karl-Josef Scheer und Wehrführer Paul Haupenthal hatten die Jubilare der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde für das vergangene Jahr 2015 in den festlich hergerichteten Sitzungssaal des Rathauses in Freisen eingeladen. Im Rahmen der bereits zur Tradition gewordenen Feierstunde wurden Auszeichnungen für die Ehrenamtlichen der Gemeindefeuerwehr verliehen.

In seiner Begrüßung ging Bürgermeister Karl-Josef Scheer auf die Situation der Feuerwehr in der Gemeinde ein. Die finanziellen Möglichkeiten seien zwar, wie in anderen Kommunen auch, eingeschränkt, jedoch müsse man die Feuerwehr auch zukunftssicher aufstellen. Es sei notwendig, dies den Bürgern zu verdeutlichen und die Investitionsschwerpunkte der nächsten Jahre im Sinne einer zukunftssicheren Feuerwehr festzulegen. Er dankte allen ehrenamtlich tätigen Feuerwehrangehörigen, insbesondere den Jubilaren, für ihre Bereitschaft den Dienst am Nächsten auszuüben. Diesen Worten schlossen sich Brandinspekteur Dirk Schmidt an.

Im Anschluss wurden die Urkunden und Ehrenzeichen für 25, 35, 40 und 50-jährige Mitgliedschaft verliehen und seitens der Gemeinde ein Präsent als Dankeschön überreicht. Oberbrandmeister Friedhelm Rein wurde bei der Feierstunde von Bürgermeister Scheer zum Hauptbrandmeister befördert.

Die einzelnen Ehrungen im Überblick: 25 Jahre: Becker Julia, Rauber Marc (beide Grügelborn), Stoll Nico (Haupersweiler), Frühauf Reiner (Oberkirchen), 35 Jahre: Braun Michael (Schwarzerden), 40 Jahre: Dausend Franz-Josef (Oberkirchen), Schneider Hermann-Josef, Simon Michael (beide Reitscheid), Staudt Gerd (Freisen ). Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Alles Martin, Dausend Manfred (beide Reitscheid).