1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Die THW-Jugend aus Freisen vertritt das Saarland

Die THW-Jugend aus Freisen vertritt das Saarland

Sie müssen zwölf Aufgaben bewältigen, messen sich mit den besten Teams aus den anderen Bundesländern. Die THW-Jugend aus Freisen vertritt erneut das Saarland beim Bundeswettkampf in Neumünster.

Die THW-Jugend aus Freisen vertritt zum wiederholten Mal das Saarland beim 16. Bundeswettkampf der THW-Jugend. Die Vorbereitungen wurden am Wochenende abgeschlossen, jetzt heißt es, auf nach Neumünster.

Am kommenden Mittwoch geht es los, am 3. August, beginnt nämlich das Bundesjugendlager. Dort steht alles unter dem Zeichen von Spiel, Spaß und grenzenloser Wettkampf-Atmosphäre. Alle zwei Jahre treffen sich THW-Jugendgruppen in einer anderen deutschen Stadt. Mehr als 5000 Teilnehmer kommen in diesem Jahr für acht Tage zusammen, um gemeinsam bei Ausflügen, Sportturnieren, Workshops und Besichtigungen ihre Freizeit zu verbringen.

Einer der Höhepunkte des Zeltlagers ist der Bundeswettkampf der THW-Jugend am Samstag, 6. August. Bei diesem Wettbewerb tritt aus jedem der 16 Bundesländer die Jugendgruppe an, die zuvor den Landeswettkampf gewonnen hat. Die Jugendlichen müssen zwölf Aufgaben bewältigen. Übungs-Szenario ist ein Erdbeben im fiktiven Königreich Togastan. Erstmals wird der Bundeswettkampf als "teilgeheimer Wettkampf" durchgeführt. Das bedeutet, dass erst am Wettkampftag die genaue Beschreibung für vier Teilaufgaben bekannt gegeben wird.

In diesem Jahr vertritt die THW-Jugend aus Freisen erneut das Saarland beim Bundeswettkampf in Neumünster. Freisen war bereits fünf Mal Bundessieger und gilt auch in diesem Jahr wieder als Favorit auf den Bundessieg.

Die Wettkampfmannschaft besteht aus: Philipp Haupenthal, Hendrik Keller, Nik Becker, Patrick Schmitt, Jens Lehmann , Philipp Werth, Jan-Niclas Schnur, Joel Kraus, Niklas Naumann, Chantal Fürst, Daniel Klein, Niklas Willems, Joelle Fürst sowie ihr Betreuerteam Philipp Becker, Nils Klos, Danny Heinrich, Marcel Schütz, Roy Kiruparajah und Mischa Heldt.

thw-jugend.de