Die Gemeinschaftsschule Freisen hat wieder einen Schulleiter

Die Gemeinschaftsschule Freisen hat wieder einen Schulleiter

Zum Schulleiter an der Gemeinschaftsschule Freisen wurde Marc André Müller ernannt. Der 34-jährige Pädagoge kehrt damit in neuer Funktion an seine alte Wirkungsstätte zurück. Mit Überzeugung steht er hinter dem Freisener pädagogischen Konzept.

Als Marc André Müller zum Ende des Schuljahres 2013/14 die Gemeinschaftsschule Freisen als Lehrer verließ, ahnte er noch nicht, dass ihn sein weiterer berufliche Weg nach zwei Jahren nach Freisen zurückführen sollte. Und nun kehrt der alte Bekannte in neuer Funktion an die Gemeinschaftsschule zurück, denn ab sofort ist dort der Schulleitersessel wieder besetzt. Mit der Ernennung Müllers soll auch wieder mehr Kontinuität in die Entwicklung der Schule, die zudem vor einem großen Neubau-Projekt steht, gewährleistet sein.

Der 34-jährige Pädagoge Marc André Müller studierte an der Universität Landau Germanistik, Politikwissenschaft und Grundschulpädagogik. Seinen Vorbereitungsdienst absolvierte er an den Grundschulen Nikolaus-Obertreis-Schule, St. Wendel, der Annenschule in Furschweiler und an der Realschule Anton-Hanssen-Schule in Ottweiler. Seine erste feste Stelle trat er dann an der damaligen Erweiterten Realschule Freisen an, wo er unter anderem in der Steuergruppe mitarbeitete und zeitweise auch als Koordinator des Pilotversuchs "Inklusion an saarländischen Schulen" tätig war.

Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn zunächst zur Gemeinschaftsschule St. Wendel. Dort, an der einzigen echten weiterführenden Ganztagsschule des Landkreises, wirkte er als stellvertretender Schulleiter mit dem Schwerpunkt Didaktik.

Die Entwicklung der Gemeinschaftsschule Freisen verlor Müller allerdings niemals ganz aus dem Blickfeld: "Als die Schulleiterstelle in Freisen dann im April zum zweiten Mal innerhalb von anderthalb Jahren ausgeschrieben war, musste ich nicht lange überlegen, was ich mache", schildert Müller seinen Entschluss, an seine alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Marc André Müller ist ein echter "Heemer Bub", der mit seiner Frau und seinen beiden Kindern im Hoofer Nachbarort und St. Wendeler Stadtteil Marth wohnt.

Er steht mit Überzeugung hinter dem Freisener pädagogischen Konzept und wird - nach seinen eigenen Worten - bestrebt sein, dieses Konzept mit der gesamten Schulgemeinschaft weiterzuentwickeln. Dabei darf man davon ausgehen, dass es in der schulischen Zusammenarbeit ausgesprochen fair zur Sache gehen wird. In seiner Freizeit ist Marc André Müller - schon seit 1998 - Fußballschiedsrichter und damit Verfechter des "Fair Play".

Mehr von Saarbrücker Zeitung