Clubmeisterschaft beim Fotoclub Tele Freisen

Fotografie : „Bilder sprechen ihre eigene Sprache“

Ein echtes Dorado für Foto-Freunde: Im Freisener Rathaus werden derzeit die besten Bilder der Clubmeisterschaft des Fotoclubs Tele gezeigt.

Es ist die 25. Ausstellung in diesem Jahr, die der Fotoclub Tele Freisen bestreitet. „Ich verlange meinen Mitgliedern richtig viel ab“, gestand denn auch der Tele-Vorsitzende Franz-Rudolf Klos am Freitagabend bei der Vernissage im Freisener Rathaus. Aber: „Fotos nützen nichts, wenn sie in der Schublade liegen; sie müssen gezeigt werden.“ Und das werden derzeit die besten Bilder der Clubmeisterschaft. 180 Fotos in drei Sparten waren eingereicht; zu einem freien Thema, einer Serie sowie zum Thema „Wohnen“. Die Jury, bestehend aus Steffen Klos, Peter Kos und Stefan Meyer, bewertete die Exemplare.

Klos betonte, wie wichtig es sei, sich dem Wettbewerb zu stellen. Nur so wisse man, wo man steht. Aber Klos erzählte in einer kurzen Anekdote von einem weiteren Beweis, der zeige, wie gut sich der Club entwickelt habe. Der Fotoclub besteht seit 1972, seit 1973 gebe es die Clubmeisterschaft. Durch Zufall hat Klos nun Fotos von genau dieser allerersten Meisterschaft gefunden – nun scannt er dieser Tage Tausende alte Dias ein. „Wenn ich vergleiche, wie und was wir damals fotografiert haben und was heute, dann sehe ich einen enormen Fortschritt.“ Und weiter: „Wir sind auf einem Guten Weg.“ Gerade jetzt lasse sich das leicht sagen; schließlich ist „Tele“ amtierender deutscher Fotomeister. Davon überzeugte sich im Rathaus auch Michael Hamburger vom Kunstkreis Kusel, der in naher Zukunft ebenfalls eine Ausstellung in Freisen plant.

Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) lobte in seiner kurzen Ansprache die hohe Qualität nicht nur dieser, sondern aller Ausstellungen des Fotoclubs. „Das Rathaus lebt das ganze Jahr von diesen Bilderausstellungen“, sagte er. Immer wieder blieben Passanten vor den Fotografien stehen, auch aus anderen Rathäusern seien schon Kulturbeauftragte dagewesen. Das freue ihn als Bürgermeister. Und auch die Vielfalt in Freisen: „Bilder sprechen ihre eigene Sprache.“

Die Ausstellung „Meisterliche Fotografien“ ist bis 11. Januar im Freisener Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen: Montag bis Mittwoch von
7.30 Uhr bis 16 Uhr, Donnerstag von
7.30 Uhr bis 18 Uhr und Freitag von
7.30 Uhr bis 12 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung