1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Bundesweiter Erfolg für Wolfgang Wiesen und den Fotoclub Tele Freisen

Fotowettbewerb : Gold für Wolfgang Wiesen, Silber für den Club

Bei dem bundesweiten Wettbewerb zum Thema „Fankultur“ landete der Fotoclub Tele Freisen weit vorne.

Der Themenwettbewerb 2020 „Leben in Deutschland – Fankultur“ des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) ist entschieden. Und in Freisen die Freude groß. „Insgesamt reichten 132  Fotografen 554 Werke ein“, berichtet Franz Rudolf Klos, der Wettbewerbsbeauftragte des DVF und gleichzeitig Mitglied im Freisener Fotoclub. Die dreiköpfige Jury vergab Medaillen (jeweils drei Punkte), Urkunden (zwei Punkte) und Annahmen (ein Punkt). Bester deutscher Club ist der Fotoclub Tele Freisen mit 14 Punkten  vor dem AKF Kaufbeuren (13), den Fotofreunden Wiggensbach (neun) sowie der BSW Fotogruppe Würzburg und der Fotografischen Gesellschaft Düren (jeweils sieben Punkte).

Wolfgang Wiesen vom Fotoclub Tele Freisen holte mit seinem Foto „Open Air 3“ die einzige Goldmedaille des Wettbewerbs. Außerdem erhielt er eine Annahme. Für Freisen punkteten außerdem: Thomas Reinhardt (drei Annahmen), Jürgen Kremp (zwei Annahmen) sowie mit je einer Annahme Gerhard Bolz, Michael Dorscheid, Franz Rudolf Klos, Gerd Schunck und Reiner Spiegel.

 „Ich bin stolz auf unseren Club und dessen Mitglieder“, freut sich der Tele-Vorsitzende Steffen Klos. Und er fügt hinzu: „Durch kontinuierliche Aus- und Fortbildung in unserem Verein konnten wir nicht nur den Titel bester Club aus Deutschland sichern, auch Wolfgang Wiesen sicherte sich die einzige im Wettbewerb verliehene Goldmedaille, was einen insgesamt großartigen Erfolg darstellt.“

 Zweitbester saarländischer Verein ist die Fotogruppe Blende 11 Saar, alle fünf Punkte errang Joachim Schmitt. Dahinter folgt der Fotoclub 88 Lebach, für den Monika Buchmann und Eugen Tigiser jeweils eine Annahme erreichten. In der Wertung der DVF-Landesverbände belegt das Saarland Rang zwei hinter Bayern und holte sich damit die Silbermedaille.

Die Jury bestand aus Nobert Weber, AFIAP, Jan Schmidt (Konzertfotograf) und Maria Breit (Mediengestalterin und Werbefotografin). „Die Vielfalt der vorgelegten Fotos führte mitunter zu interessanten Fachdiskussionen unter den Jury-Mitgliedern“, so Franz Rudolf Klos. Doch am Ende sei man sich darin einig gewesen, mit den ausgezeichneten Arbeiten eine gute Auswahl getroffen zu haben. Die Preisverleihung und Ausstellung zu diesem Wettbewerb findet am Sonntag, 10. Mai, in Dresden statt.

www.dvf-fotografie.de

Auch das ist Fankultur: Mit diesem sportlichen Foto von begeisterten Footballern steuerte Gerhard Bolz seinen Teil zum Wettbewerbserfolg bei. Foto: Gerhard Bolz
Wolken aus feinem Farbenstaub schweben über der tanzenden Menge: So wird bei Farben-Festivals gefeiert. Foto: Thomas Reinhardt

www.fctf.de