Brandschutz in Oberkirchen

Oberkirchen. Erstmals bot die Feuerwehr Brandschutzerziehung in der Grundschule in Oberkirchen an.Bislang gab es das lediglich in den Kindergärten im Landkreis St. Wendel. Aus Initiative, des Kreisfeuerwehrverbandes St. Wendel wurde mit dem saarländischen Kultusministerium ein Konzept für die Klassenstufen drei und vier entwickelt. Die Brandschutzlehre kam am Freitag, 3

Oberkirchen. Erstmals bot die Feuerwehr Brandschutzerziehung in der Grundschule in Oberkirchen an.Bislang gab es das lediglich in den Kindergärten im Landkreis St. Wendel. Aus Initiative, des Kreisfeuerwehrverbandes St. Wendel wurde mit dem saarländischen Kultusministerium ein Konzept für die Klassenstufen drei und vier entwickelt. Die Brandschutzlehre kam am Freitag, 3. September zum ersten Mal zum Einsatz und umfasst allgemeine Informationen zur Feuerwehr, Prävention, praktische Übungen, Brandschutzeinrichtungen, Verhaltensregeln bei einem Brand und eigene Versuche. Zu Beginn dieses Schuljahres setzte der stellvertretende Wehrführer der Gemeinde Freisen Friedhelm Rein das landesweite Konzept erstmals um. Daran nahmen drei vierte Klassen und zwei der Klassenstufe 3 mit insgesamt 130 Kindern teil. Friedhelm Rein, Paul Haupenthal, Franz Josef Danneck, Manfred Wahl und Michael Engel überraschten die Kinder gleich zu Beginn der Veranstaltung. Sie kamen statt im Auto mit dem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.Absetzen eines Notrufs"Wir haben den Kindern mit Spielen wesentliche Verhaltensarten bei einem Brandfall beigebracht, wie sich auf dem Boden bewegen, da das Feuer den Sauerstoff dort später verbraucht", sagt Dirk Schäfer, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes St. Wendel. Es wurden auch Dinge geübt wie das Absetzen eines Notrufes oder die Handhabung eines Feuerlöschers. Am Ende des Besuchs der Feuerwehrmänner durften die Kinder mit der Ausrüstung hantieren und sich das Feuerwehrauto aus nächster Nähe ansehen. "Als Abschiedsgeschenk bekam jedes Kind noch Malstifte, ein Lineal und einen Stundenplan im Feuerwehrdesign", sagt Schäfer. mö