1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Bison haut aus Wildgehege in Aßweiler ab

Bison haut aus Wildgehege in Aßweiler ab

Aßweiler. Da staunten Lothar Wöffler aus Heckendalheim, seine Frau und die Enkelin nicht schlecht, als sie Anfang dieser Woche eine Radtour machten: Auf einem Feldweg bei Aßweiler stand ein Bison, der aus einem Wildgehege entkommen war. Flugs riefen sie die Polizei an

Aßweiler. Da staunten Lothar Wöffler aus Heckendalheim, seine Frau und die Enkelin nicht schlecht, als sie Anfang dieser Woche eine Radtour machten: Auf einem Feldweg bei Aßweiler stand ein Bison, der aus einem Wildgehege entkommen war. Flugs riefen sie die Polizei an. Wie die Polizei auf Nachfrage erklärte, wurde der Wildgehege-Besitzer Hans-Werner Schäfer informiert, der umgehend sicher stellte, dass der Bison wieder in das umzäunte Gelände kam. Wie Schäfer im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte, waren zwei Zuchtbullen aneinander geraten, und das jüngere Tier war von einem größeren Bison vertrieben worden und über den Zaun geflüchtet. In seinem Zuchtgehege hält Schäfer eigenen Angaben zufolge neben Bisons unter anderem auch Hochlandrinder und Hirsche. ertDen Tipp für den Artikel bekamen wir von Leser-Reporter Lothar Wöffler aus Heckendalheim. Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen und Fotos gemacht haben, wenden Sie sich per SMS, Fax, MMS mit Foto an Telefon (0681) 59 59 800 oder E-Mail an: leser-reporter@sol.de