1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Beckenumrandung muss noch ein Jahr warten

Beckenumrandung muss noch ein Jahr warten

Freisen. Eigentlich sollte in diesem Jahr die Beckenumrandung im wandelbaren Weiselbergbad in Oberkirchen erneuert werden. Doch jetzt gibt es wichtigeres, wie Bürgermeister Wolfgang Alles im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung (wir berichteten) mitteilte: "Wegen des doch sehr schneereichen Winters wäre es besser, wenn wir zuerst ans Dach ran gehen

Freisen. Eigentlich sollte in diesem Jahr die Beckenumrandung im wandelbaren Weiselbergbad in Oberkirchen erneuert werden. Doch jetzt gibt es wichtigeres, wie Bürgermeister Wolfgang Alles im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung (wir berichteten) mitteilte: "Wegen des doch sehr schneereichen Winters wäre es besser, wenn wir zuerst ans Dach ran gehen." Denn das sei teilweise undicht, eine neue Flachdach-Spezialbeschichtung müsse her. Die Ratsmitglieder hatten nichts dagegen. Sie stimmten dem Vorschlag zu. Und vergaben einen entsprechenden Auftrag in Höhe von rund 68 000 Euro. "Normalerweise investieren wir jedes Jahr zwischen 80 000 und 100 000 Euro in unser Schwimmbad", erklärt Alles auf Nachfrage der Saarbrücker Zeitung. Und er fügt hinzu: "In diesem Jahr sind 180 000 Euro vorgesehen." Die Arbeiten werden während der regulären Schließung im September, etwa drei Wochen vor den Herbstferien, erledigt. "Dann merkt der Besucher gar nichts davon", sagt Verwaltungschef Alles. Die Beckenumrandung wird dann im nächsten Jahr erneuert. him