1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Ausstellung "Faszination Natur" in Freisen eröffnet

Ausstellung : Wenn ein Bläuling vor die Linse kommt

Ausstellung „Faszination Natur“ des Fotoclubs „Tele“ im Freisener Rathaus eröffnet. Drei Fotografen stellen aus. Lob von allen Seiten.

Von kleinen Insekten bis zu ausgewachsenen Wölfen, von klassisch-eleganten Schwarz-Weiß-Aufnahmen bis zu bunt schillernden Farben: Die Ausstellung „Faszination Natur“ im Rathaus Freisen hat Abwechslung zu bieten. Da leuchtet eine einzelne Kornblume in der Nachmittagssonne, da spiegelt sich eine Christrose im Wasser, da verströmt ein Storchschnabel violette Farbtöne. „Was hier geboten wird, ist allererste Sahne“, sagte Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) bei der Eröffnung am Donnerstagabend. Es sei immer wieder eine Ehre für ihn, eine solche Ausstellung zu eröffnen. „Es sind großartige Motive, jedes Foto ist ein Unikat“, so Scheer.

Die Laudatio hielt der Clubchef persönlich: „Faszination Natur – mit diesem Titel beginnen wir dieses Jahr unsere Ausstellungsreihe hier im Rathaus in Freisen“, sagte Franz Rudolf Klos. Das Rathaus habe sich mittlerweile im Saarland und in Rheinland-Pfalz als Geheimtipp für hochwertige Ausstellungen erwiesen und einen guten Ruf erlangt. „Drei Fotospezialisten unseres Clubs zeigen von heute an 40 Fotos von Pflanzen und Tieren in allerhöchster Qualität“, so der Vorsitzende. „Annelie Henn, Erhard Müller und Gerd Schunck beherrschen ihr Werkzeug perfekt. Ihr Umgang mit der Kamera und den Objektiven, sowie die digitale Bildbearbeitung beeindrucken mich immer wieder.“

Alle drei hätten in den vergangenen Jahren an nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen und etliche Medaillen und Urkunden gewonnen. „Und alle Drei bringen sich bei uns im Club in verschiedenen Bereichen uneigennützig ein, ich bin froh, solch aktive Mitglieder zu haben“, freute sich Klos. Bei vielen Ausflügen in der Natur hätten die Fotografen großartige Motive festgehalten, „die uns hier heute Abend verzaubern.“ Von Bläulingen, putzigen Eichhörnchen und schillernden Eisvögel bis hin zu Blumen und Pflanzen reiche die Palette der Ausstellung.

Die Ausstellung läuft bis zum 11. Juni und kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Montags bis mittwochs in der Zeit von 7.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr, freitags von 7.30 bis 12 Uhr.

www.fctf.de