1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Aus der alten Feuerwehrgarage wurde die Eitzweiler Dorfstubb

Aus der alten Feuerwehrgarage wurde die Eitzweiler Dorfstubb

In Eigenleistung haben 19 Helfer die Dorfstubb in Eitzweiler umgebaut und hergerichtet. Hingucker in dem neuen Dorftreff ist das Panoramabild von Eitzweiler, das der St. Wendeler Künstler Klaus Riefer angefertigt hat.

Eitzweiler hat jetzt eine Dorfstubb. Während einer kleinen Feier übergab die Gemeinde Freisen den umgebauten Gemeinschaftsraum an den Eitzweiler Ortsrat. Die Anwesenden waren voll des Lobes über das in Eigenleistung Geschaffene. Mit "Nimm dir Zeit zu leben" und "Träume im Wind" von Manfred Bühler eröffnete die Singgruppe Eitzweiler unter der Leitung von Erich Jener die Feierstunde.

Eitzweilers Ortsvorsteher Gerald Linn berichtete: Bei dem umgebauten Raum handelt es sich um die Garage der früheren Feuerwehr von Eitzweiler . 19 Helfer haben mit Unterstützung des Umweltministerium und der Gemeinde eine Akustikdecke mit Beleuchtung eingebaut, Elektroarbeiten ausgeführt, die Wände und Heizungsrohre neu gestrichen, einen Lagerbereich geschaffen und anschließend die Räumlichkeit gründlich gereinigt.

Ein besonderes Schmuckstück ist das Panoramabild von Eitzweiler des St. Wendeler Künstlers Klaus Riefer über dem Eingang der Dorfstubb.

"Ich hoffe, dass der neue Dorftreff sehr oft in Anspruch genommen wird", so Gerald Linn. Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD ) lobte das ehrenamtliche Engagement in dem Einwohner zählenden Eitzweiler und übergab Ortsvorsteher Gerald Linn symbolisch den Schlüssel für die neue Dorfstubb. Eingesegnet wurde die neue Räumlichkeit von den Pfarrern Peter Schwan und Jörg Grates.

Unterstützung vom Ministerium

"Wir sind gerne bereit, bei entsprechender Eigenleistung Maßnahmen zur Stärkung der Dorfgemeinschaft zu unterstützen", sagte Umwelt-Staatssekretär Roland Krämer . Das Ministerium bezuschusste die Dorfstubb mit 2000 Euro. Gleichzeitig überreichte der Staatssekretär einen Beihilfebescheid über 4000 Euro für das Eitzweiler Projekt "Unser Festplatz in der Etzwies - Fit für die Zukunft". Der zentrale Festplatz für die Dorfbevölkerung soll laut Linn noch attraktiver gestaltet werden.