1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Halloween: Aus dem Kofferraum heraus gabs Süßes

Halloween : Aus dem Kofferraum heraus gabs Süßes

In der Baumholder US-Gemeinde müssen die Kinder nicht von Haus zu Haus ziehen, um mit dem Sprüch „Süßes oder Saures“ an Süßigkeiten zu kommen. Seit einigen Jahren heißt es hier „Trunk or treat“ - verschiedene Organisationen und Privatleute öffnen ihre geschmückten Kofferräume und verteilen Süßes an die verkleideten Jungs und Mädels.

Dieser gruselige Clown hatte ebenfalls Süßigkeiten für die Kinder parat. Foto: Melanie Mai
In der Baumholder Hall of Champions gab es jede Menge Aktionen für die Kinder, unter anderem Ringewerfen. Foto: Melanie Mai

So auch am Dienstag, an Halloween. Rund 3000 Besucher, so ist aus der Pressestelle des US-Hauptquartiers zu hören, waren gekommen, darunter hunderte Kinder. Die meisten waren gruselig verkleidet, als Spinnenmädchen, als Monster oder Hexe. Aber auch so manche Prinzessin oder Batman wurde gesichtet. Nicht nur vor der Sporthalle herrschte reges Treiben, auch in der Hall of Champions war Hochbetrieb. Dort beteiligten sich die Jungs und Mädels an Spielen: Ringe um einen Hexenhut werfen, den Golfball in einen Kürbis treffen  —  das waren nur zwei von vielen. Dazu gab es Zuckerwatte, Popcorn und ganz kostenlos Hotdogs und warme Getränke. Wie in jedem Jahr, nutzten diese Gelegenheit nicht nur die Amerikaner, auch viele deutsche Kinder waren gekommen.