Auf dem US-Standort in Baumholder gibt es wieder eine USO

Eröffnung : USO startet mit „Aloha“ in eine neue Ära

Die Service-Organisation hat nun wieder einen festen Standort bei der US-Armee im rheinland-pfälzischen Baumholder.

Die United Service Organization (USO) hat wieder ein permanentes Center in Baumholder. Das Gebäude wurde nun offiziell, in Anwesenheit von etwa 100 Gästen, eingeweiht. Der Kommandeur der US-Army Garnison Rheinland-Pfalz, Colonel (Oberst) Jason Edwards, hat gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Baumholder, Bernd Alsfasser (FWG), und dem Regionalmanager der USO, Konrad Braun, sowie der lokalen USO-Managerin Megan Rivera das Band durchgeschnitten. „Nach zweijähriger Bauzeit bin ich heute sehr stolz, das Projekt, welches mein Vorgänger Oberst Keith Igyarto begonnen hat, abzuschließen und das Gebäude der USO zu übergeben“, sagte Edwards.

Gleichzeitig bedeute dies eine weitere Aufwertung für den Standort Baumholder. Regionalmanager Braun bedankte sich bei Edwards für die Unterstützung der Garnison und bei seinen Vorgesetzten für die Genehmigung, in Baumholder wieder einen festen Standort zu haben. „Die USO hat 300 000 Dollar in dieses Projekt investiert, viele Sponsoren haben zusätzlich bei der Anschaffung von Möbeln und Gerät unterstützt,“ so Braun. Das Center verfügt neben den Verwaltungsbüros über eine Küche mit Aufenthaltsraum, ein kleines Kino, einen Spielraum für Kinder und einen Computerraum. Geleitet wird das Baumholder USO von vier Festangestellten, viele ehrenamtliche Helfer engagieren sich aber in der USO. „Wir können dieses USO-Center nur mit der Unterstützung der freiwilligen Mitarbeiter richtig betreiben“, sagte Megan Rivera.

Und dies sah man auch beim Streifzug durch das Gebäude. Ob bei der Essensausgabe oder der Verteilung der Programme, es wimmelte nur so von Personen mit USO-Mützen oder -T-Shirts. Die Gäste bedienten sich am hawaiianischen Bufett. Beim Eingang wurde man mit „Aloha“ begrüßt. „Aloha sagt man auf Hawaii nicht nur zur Begrüßung. Es hat verschiedene Bedeutungen wie Liebe, Zuneigung, Nächstenliebe, Freundlichkeit, passend zu dem was wir, die USO, auch leben,“ erklärte Rivera einem Gast.

Die United Service Organization ist eine gemeinnützige Organisation. Ihr Ziel ist die Unterstützung und das Wohlergehen aller Angehörigen der US-amerikanischen Streitkräfte. Weltweit betreibt die USO etwa 200 Center und jetzt auch wieder in Baumholder.