41 Kinder werden zu Nistkasten-Paten

41 Kinder werden zu Nistkasten-Paten

Zusammen mit 41 Kindern der Kita-Vorschulgruppe KOOP gestalten die Kita "Hand in Hand", der Förderverein "Alt und Jung" und der Naturschutzverein Freisen ein "Nistkasten-Kinderpaten"-Projekt. Primäres Ziel des Projektes ist es, die kindliche Wahrnehmung für die Natur zu sensibilisieren und im Projekt Verantwortung für eine Tierart zu übernehmen.Angedacht ist, dass sich die Kinder durch eine Patenschaft bewusster mit der Natur und der Tierwelt beschäftigen und das Naturbewusstsein gestärkt wird.

Es geht also um eine Nistkasten-Patenschaft der 41 KOOP-Kinder der Kita-Vorschulgruppe.

Jedes der 41 Kinder, das als Pate fungiert, erhält einen Nistkasten. Die Nistkästen wurden vom Naturschutzverein und dem Förderverein "Alt und Jung" bereitgestellt. Bereits im Januar wurden die Kinder von Josef Müller und Agnes Wahl über die Vogelwelt informiert. Im Februar und März werden die Nistkästen in der Kita an den sogenannten "KOOP-Tagen" bemalt.

In einer gemeinsamen Aktion Ende März werden die bemalten Nistkästen noch mit den Namen der jeweiligen Kinder versehen und eine Patenschafts-Urkunde wird den Kindern übergeben. Anschließend werden die Nistkästen dann an Bäumen entlang des Fritz-Wunderlich-Weges aufgehängt. Ein weiterer Bestandteil der Patenschaft ist, dass die Kinder einmal im Jahr die Nistkästen mit Unterstützung des Vogelwarts und Vertretern des Fördervereins "Alt und Jung" aufsuchen und reinigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung