Fußball: Freisen rückt Marpingen auf die Pelle

Fußball : Freisen rückt Marpingen auf die Pelle

Alle Neune: Fußball-Verbandsligist FC Freisen hat sein Heimspiel gegen die SVGG Hangard mit 1:0 gewonnen und ist nun seit neun Spielen ungeschlagen. „Es war ein hartes Stück Arbeit, unser Spiel war nicht so toll“, sagte Trainer Christian Schübelin. Nach Vorarbeit von Ralph Smith markierte Michel Campos nach 57 Minuten den Siegtreffer. „Gegen defensiv eingestellte Gegner tun wir uns einfach noch schwer. Unter dem Strich haben wir uns den Sieg aber verdient“, freute sich Schübelin. Mit 23 Punkten ist Freisen als Tabellenzweiter nun punktgleich mit Spitzenreiter SG Marpingen-Urexweiler. Am Sonntag muss Freisen zum Vierten SV Rohrbach.

Marpingens Erfolgsserie ist durch die 0:2-Auswärtsniederlage bei Jägersburg II nach acht Partien gerissen. „Erstmals haben wir ungewohnte Schwächen in der Defensive gezeigt, weil wir mit personellen Problemen zu kämpfen haben“, erklärte SG-Trainer Oliver Braue. Nach dem Wechsel seien zu viele Fehler unterlaufen. „Und weil wir nach vorne zu harmlos waren, konnten wir für keine Entlastung mehr sorgen.“ Die logische Folge: Paul Mandernach erzielte nach 68 Minuten die Führung für Jägersburg, die Valdrin Dakaj zum 2:0 ausbaute.

Julian Scheid und Matthias Eiden schossen den VfL Primstal II im Heimspiel gegen Merchweiler bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. „Nach dem Wechsel hat Merchweiler nur noch auf unser Tor gespielt“, sagte VfL-Präsidiumsmitglied Alwin Arm. Mario Vatchev (47.) verkürzte auf 1:2, anschließend traf Merchweiler noch dreimal das Alu, aber nicht das Tor. Durch den Heimsieg ist Primstal II mit zehn Zählern nun Drittletzter und tritt am Samstag zum Derby in Theley an. Der VfB unterlag mit 0:2 beim SV Habach und belegt mit 15 Punkten Platz zehn.

Mehr von Saarbrücker Zeitung