1. Saarland
  2. St. Wendel

Freisen erinnert mit Konzert an Wilhelm Busch

Freisen erinnert mit Konzert an Wilhelm Busch

Freisen. Zum Gedenken an Wilhelm Busch, der vor 100 Jahren verstarb, veranstaltet die Gemeinde Freisen am kommenden Freitag, 14. November, 20 Uhr, ein Konzert im Festsaal des Rathauses Freisen. "Bewaffneter Friede - Fuchs und Igel", als Melodram von Wilhelm Busch ist einer der Höhepunkte in der Hommage an ihn

Freisen. Zum Gedenken an Wilhelm Busch, der vor 100 Jahren verstarb, veranstaltet die Gemeinde Freisen am kommenden Freitag, 14. November, 20 Uhr, ein Konzert im Festsaal des Rathauses Freisen. "Bewaffneter Friede - Fuchs und Igel", als Melodram von Wilhelm Busch ist einer der Höhepunkte in der Hommage an ihn. Professor Heinrich Lukas Woll rezitiert und führt die Zuhörer in seiner lebendigen Weise durch das dichterische Werk. Von Ringelnatz bis Heinz Erhardt reichen die Gratulanten, die sich vor Wilhelm Busch an diesem Abend mit ihren Gedichten verneigen. Den musikalischen Pep bringt Ricardo Angel-Peters, international bekannt, ein Könner an der Klarinette und Saxofon. In freiem Spiel, auch klassisch, jazzig und jiddisch rundet er das Programm zu einem gelungenen Ganzen. Heinrich Lukas Woll studierte Klavier, Flöte und Dirigieren an der Hochschule für Musik in Saarbrücken. Schon mit dem Musikstudium erfolgte seine Ausbildung in Rezitation bei Rudolf Schumann. Sein Repertoire reicht von Barock, "Sturm und Drang", der Klassik über Balladen, späte Gedichte und West-Östlicher Divan von Goethe über Hölderlin, Schiller, Heine, Nietzsche, Rilke, Hesse bis zu Rezitationen mit Gedichten von Benn, Hellmut Wolf, Ludwig Harig und Johannes Kühn. Professor Woll hat nicht nur im deutschen Sprachraum ein Publikum gewonnen. Seit Jahren sind abendfüllende Programme mit Lyrik von Wilhelm Busch, Ringelnatz und Heinz Erhardt, Christian Morgenstern, Kästner gefragt und mit der Kombination Harfe, Orgel, Trio d`anches, Violine und Gitarre oder den Gilvan-Singers eine Besonderheit in seinem Programm. Ricardo Angel-Peters ist Klarinettist und Saxofonist, Preisträger bei "Jugend musiziert" auf Bundesebene und studierte an der Hochschule für Musik Saar bis 1993. Als Solist musiziert er mit Orchestern und Kammermusikpartnern im In- und Ausland. Sein Spektrum reicht von der Klassik über Klezmer, Soul bis zum Jazz. redDie Eintrittskarten für diese Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei der Gemeindeverwaltung Freisen, Zimmer 19, sowie an der Abendkasse zum Preis von acht Euro.