Volleyball Freisen bleibt trotz Niederlage Erster

Freisen · Die Volleyballerinnen des SSC Freisen haben am Samstag ihre erste Saison-Niederlage in der Regionalliga Südwest einstecken müssen. Das Team von Trainerin Brigitte Schumacher unterlag beim Tabellenachten ASV Landau knapp im Tie-Break mit 2:3 (25:17, 19:25, 15:25, 25:18, 15:7). Der SSC, der zuvor vier Mal in Folge gewonnen hatte, konnte bei den Rheinland-Pfälzerinnen nicht an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen, bekam aber für das Erreichen des Tie-Breaks noch einen Punkt

Trotz der Niederlage bleiben die Schumacher-Mädels zudem Tabellenführer, weil der bisherige Tabellenzweite TG Mainz-Gonsenheim durch eine 1:3-Niederlage beim SV Steinwenden die Chance verpasste, am SSC vorbeizuziehen. Neuer Tabellenzweiter sind die Biedenkopf-Wetter-Volleys, die das Verfolger-Duell bei Eintracht Frankfurt mit 3:2 zu ihren Gunsten entschieden.

Der Tabellenvierte aus Frankfurt ist am Samstag, 11. November, auch Freisens nächster Gegner. Der SSC muss dabei erneut auswärts ran.