Nach der Gründung im St. Wendeler Land Die Arbeit des Feuerwehrzweckverbands kann beginnen

Nonnweiler · Verbandsvorsteher Franz Josef Barth und sein Stellvertreter Andreas Maldener berichten im SZ-Gespräch von den Vorbereitungen zur Gründung des Feuerwehrzweckverbands St. Wendeler Land und was die nächsten Schritte sind.

Ein Feuerwehrmann holt Ausrüstung aus einem Einsatzfahrzeug. Im Bereich des Brandschutzes arbeiten die Kommunen im Landkreis St. Wendel künftig noch stärker zusammen – und zwar im Feuerwehrzweckverband St. Wendeler Land.

Ein Feuerwehrmann holt Ausrüstung aus einem Einsatzfahrzeug. Im Bereich des Brandschutzes arbeiten die Kommunen im Landkreis St. Wendel künftig noch stärker zusammen – und zwar im Feuerwehrzweckverband St. Wendeler Land.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Der Weg von der Entscheidung für einen Zweckverband bis hin zur Satzung war mit sechs Monaten ein kurzer. Doch die Vorbereitungen hatten mehrere Jahre in Anspruch genommen. Wobei den Akteuren anfangs nicht bewusst war, dass sie die Weichen für den Feuerwehrzweckverband St. Wendeler Land stellten. Dieser ist Ende Januar gegründet worden.