1. Saarland
  2. St. Wendel

Feuerwehreinsätze im Landkreis St. Wendel

Landkreis St. Wendel : Ein Brand, ein Unfall und ein Lkw in Schieflage

Einiges zu tun gab es am Montag für die Wehr im St. Wendeler Land. Zu vier Einsätzen mussten mehrere Löschbezirke ausrücken.

(red) Mehrere Einsatzgesuche gingen am Montag bei der integrierten Leitstelle der Feuerwehr auf dem Saarbrücker Winterberg für den Landkreis St. Wendel ein. Wie aus einer Presseveröffentlichung des Kreisfeuerwehrverbandes St. Wendel hervorgeht, musste die Feuerwehr in Oberthal gegen 0.30 Uhr zu einer Notfalltüröffnung ausrücken. Die Bewohnerin musste aufgrund eines medizinischen Notfalls vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Feuerwehr schaffte einen Zugang für den Rettungsdienst.

In Oberkirchen ereignete sich gegen 9 Uhr ein Verkehrsunfall, heißt es von Seiten des Verbandes weiter. Zwei Autos waren in der Straße „Am Mehlbörnchen“ frontal zusammengestoßen. Eines der Fahrzeuge überschlug sich auf der Fahrbahn und blieb auf dem Dach liegen. Schnell wurden die Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Freisen, Oberkirchen und Haupersweiler mit dem Alarmstichwort „Vekehrsunfall mit Person“ alarmiert. Glücklicherweise waren bei Eintreffen der ersten Einheiten keine Patienten mehr eingeschlossen oder eingeklemmt. Die Feuerwehr unterstütze die Bergungsmaßnahmen und sorgte sich um auslaufende Gefahrstoffe wie Benzin. Die verletzten Fahrer der wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, heißt es von Seiten der Feuerwehr.

 Ein Lkw drohte bei Theley umzukippen und musste gesichert werden. Foto: Lukas Becker
Ein Lkw drohte bei Theley umzukippen und musste gesichert werden. Foto: Lukas Becker Foto: Kreisfeuerwehrverband

Ein weiterer Einsatz folgte nur gegen Mittag. Der Rüstwagen des Löschbezirk Bergweiler-Sotzweiler wurde gegen 13 Uhr in die „Birkenfelder Straße“ in Theley gerufen. Ein Lkw kam auf dem engen Seitenweg von der Fahrbahn ab und drohte umzukippen. Dieser wurde von den Einsatzkräften des Löschbezirk Bergweiler-Sotzweiler gesichert, sodass er nicht umkippen konnte bis das Bergungsunternehmen an der Einsatzstelle eingetroffen war.

 Im Keller eines Wohnhauses in Marpingen musste ein Brand gelöscht werden. Foto: Lukas Becker
Im Keller eines Wohnhauses in Marpingen musste ein Brand gelöscht werden. Foto: Lukas Becker Foto: Kreisfeuerwehrverband

Ein weiterer Einsatz für die Feuerwehren im Kreis war ein Heckenbrand in der Wingertstraße in St. Wendel gegen 13 Uhr. Glücklicherweise waren lediglich Nachlöscharbeiten notwendig, und der Einsatz konnte rasch beendet werden, heißt es in der Pressemitteilung.

Kurze Zeit später, um 13.47 Uhr, lautete das Alarmstichwort „Brand 3 Brand Keller“, und die Einheiten der Gemeinde Marpingen machten sich auf den Weg in die Talstraße nach Urexweiler. In einem Wohnhaus war es zu einem Brand in einem Kellerraum gekommen. Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch orten und löschen. Nach den Löschmaßnahmen wurde das Gebäude mit einem Überdrucklüfter rauchfrei geblasen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.