FC Niederlinxweiler zum ersten Mal "richtig" Erster

FC Niederlinxweiler zum ersten Mal "richtig" Erster

Niederlinxweiler. "Seit gestern Abend sind wir zum ersten Mal richtig Tabellenführer", erklärte Dirk Hör, Spartenleiter Fußball beim FC Niederlinxweiler am Freitagnachmittag lachend. Zwar stand seine Elf schon einige Zeit in der Bezirksliga St. Wendel auf dem Platz an der Sonne, aber der Tabellenzweite, der SV Grügelborn, hatte weniger Begegnungen absolviert

Niederlinxweiler. "Seit gestern Abend sind wir zum ersten Mal richtig Tabellenführer", erklärte Dirk Hör, Spartenleiter Fußball beim FC Niederlinxweiler am Freitagnachmittag lachend. Zwar stand seine Elf schon einige Zeit in der Bezirksliga St. Wendel auf dem Platz an der Sonne, aber der Tabellenzweite, der SV Grügelborn, hatte weniger Begegnungen absolviert. Am Donnerstag verlor Grügelborn dann sein Nachholspiel in Alsweiler mit 0:1 und verpasste so die Chance, am FCN vorbei zu ziehen. Nach 25 von 34 Spielen ist Niederlinxweiler mit 55 Zählern vorne, Grügelborn liegt mit zwei Punkten Rückstand dahinter. Am Sonntag hat Niederlinxweiler die Möglichkeit, die Tabellenführung weiter auszubauen. Denn dann kommt Grügelborn zum Spitzenspiel. "Das ist ein echter Kracher", fiebert Hör dem Duell der beiden besten Teams der Liga entgegen. Seine Mannschaft sieht er dabei gut gerüstet. "Bis auf den gesperrten Toni Alaimo sind alle Mann an Bord. Die Stimmung ist super, und die Mannschaft hat zuletzt auch Moral bewiesen. Beim 3:2 in Niederkirchen haben wir einen 0:2-Rückstand aufgeholt." Einen großen Rückstand hat der FCN auch in der Tabelle aufgeholt. Zeitweise lag die Mannschaft von Spielertrainer Stephan Schock sieben Punkte hinter Grügelborn. "Wir haben vor der Saison gesagt, dass wir nicht aufsteigen müssen. Jetzt wollen wir aber", erklärt Hör. Unabhängig davon, ob das gelingt, hat Torjäger Christian Schüller (22 Treffer) seinen Vertrag verlängert. sem