Familienvater bedroht Frau und Sohn in Freisen mit Axt

Häusliche Gewalt : Familienvater bedroht Frau und Sohn mit Axt

Ein Mann hat seine Familie mit einer Axt bedroht, die Polizei nahm den Familienvater über Nacht in Gewahrsam. Heute morgen gab es einen weiteren Zwischenfall.

In Freisen hat bereits in der Nacht auf Samstag ein 51-jähriger Mann seine 41-jährige Frau und seinen Sohn mit einer Axt bedroht. Es soll einen Streit gegeben haben, in dessen Verlauf es zu „häuslicher Gewalt“ gekommen sei, wie Polizeiführer Nauert auf Nachfrage mitteilt. Mutter und Sohn konnten das Haus allerdings unverletzt verlassen.

Die Polizei hatte den Hinweis erhalten, dass der Mann Zugang zu Waffen haben könnte. Auch sei er bereits polizeibekannt gewesen. Deshalb ist ein Sondereinsatzkommando zu dem Haus beordert worden. „Der Mann hat sich widerstandslos festnehmen lassen“, sagt Nauert. Anschließend sei er über Nacht in Gewahrsam genommen worden und die Polizei habe ein Hausverbot für den 51-Jährigen in der Wohnung der Frau und des Sohnes ausgesprochen.

Der Mann wurde gegen Morgen wieder auf freien Fuß gesetzt und hat sich umgehend zur Wohnung seiner Familie begeben – trotz des Hausverbots. In der Folge rief die 41-Jährige erneut die Polizei, da der Mann weitere Drohungen ausgesprochen haben soll. Also rückten die Beamten abermals aus und nahmen den Mann fest. Er ist derzeit in polizeilicher Obhut.

Mehr von Saarbrücker Zeitung