Familiennamen erforschen

Familiennamen erforschen

Hasborn-Dautweiler. Der Verein für Heimatgeschichte arbeitet derzeit an einem Buch, das sich mit dem weit verzweigten Namen Warken und ihren Familien beschäftigt. Viele Bürger, die diesen Namen tragen, haben auf Meldezetteln bereits Daten von Eltern und Großeltern abgegeben und dadurch das Vorhaben gut vorangebracht

Hasborn-Dautweiler. Der Verein für Heimatgeschichte arbeitet derzeit an einem Buch, das sich mit dem weit verzweigten Namen Warken und ihren Familien beschäftigt. Viele Bürger, die diesen Namen tragen, haben auf Meldezetteln bereits Daten von Eltern und Großeltern abgegeben und dadurch das Vorhaben gut vorangebracht. Vereinsvorsitzender Alois Finkler: "Es wäre von Vorteil, wenn die im Dorf wohnenden Warken-Familien auch ihre auswärts wohnenden Angehörigen benachrichtigen würden, damit unsere Familienforschung möglichst lückenlos wird." Finkler und seine Mitarbeiter sammeln auch weiterhin eifrig Daten und wünschen sich auch weitere historische Fotos. Wer noch mitarbeiten möchte, ist im Verein für Heimatgeschichte jederzeit willkommen. Angehörige einer Warken-Familie haben im vergangenen Jahr ein Schild mit dem Ortsnamen "Warken" fotografiert. Das Dorf liegt in Luxemburg und gehört zur Gemeinde Ettelbrück. Hier haben, so hat die bisherige Forschung ergeben, lange Zeit Familien mit dem Namen Warken gelebt. gtrInfos: Alois Finkler, Römerstraße 5, Hasborn-Dautweiler, Telefon (06853) 6557.

Mehr von Saarbrücker Zeitung