1. Saarland
  2. St. Wendel

Fairtrade-Auszeichnung für zwei Schulklassen aus dem Landkreis St. Wendel

Fair gehandelt : Zwei „Faire Schulklassen“ ausgezeichnet

Die Fairtrade-Initiative Saarland hat zwei Klassen aus dem Landkreis St. Wendel als „Faire Schulklasse – Klasse des Fairen Handels“ ausgezeichnet.

Mit der Auszeichnung möchte die Initiative nach eigenen Angaben den Kerngedanken des Fairen Handels in die Schulen tragen sowie nachhaltige Projekte und Kreativität bei der Umsetzung fördern. Wie etwa die Idee des Kurses Gy 12 Erdkunde der Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel. Zum Valentinstag haben dessen Schüler die Aktion „Rosenkurier“ ins Leben gerufen. Es ging darum, dass Rosen verschenkt werden sollten, allerdings aus Fairem Handel. Das bedeutet, dass die Pflanzen umweltschonend hergestellt wurden, dass soziale Standards eingehalten und dabei die Menschenrechte in den Erzeugerländern geachtet wurden.

Wie ein Sprecher des St. Wendeler Landratsamtes mitteilt, habe sich die Klasse über die Handels- und Einkaufsbedingungen informiert, Bestellungen aufgenommen und schließlich die fairen Rosen, die am Valentinstag verteilt wurden, gekauft.

Was ist faire Schokolade und fair gehandelter Kakao? Damit beschäftigten sich in mehreren Schulstunden die Schüler der achten Klasse der Gemeinschaftsschule Marpingen. Und nicht nur das: Die Jugendlichen stellten Schokoladenbananen – aus fair gehandelter Schokolade und Fairtrade-Bananen – her, die sie in der benachbarten Grundschule verteilten. „Dabei gaben sie ihr Wissen über Fairen Handel an die Grundschüler weiter“, berichtet der Landkreis-Sprecher und erklärt, dass es sich bei den beiden Projekten um welche handelt, die sehr gut zum Landkreis St. Wendel passen würden. „Denn der Landkreis hat sich 2018 auf den Weg gemacht, ein fairer Landkreis zu werden. Hierfür müssen verschiedene Kriterien erfüllt werden. Darunter auch die Sensibilisierung der Bildungseinrichtungen“, klärt der Sprecher auf. Und er weist darauf hin, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, sich zu engagieren und mit pädagogischen Einheiten den Kindern und Jugendlichen Sinn und Hintergrund des Fairen Handels näher zu bringen. Das fange bei Projekttagen oder Einzelaktionen zum Thema Fairtrade an und gehe bis hin zur Auszeichnung als Fairtrade School oder Faire Kita.

Besondere Projekte zeichnet die Fairtrade-Initiative Saarland aus. Normalerweise in den Schulen oder Kitas. Doch wegen der geltenden Corona-Bestimmungen fand die diesjährige Verleihung in Saarbrücken statt. Insgesamt wurden 55 saarländische Schulklassen ausgezeichnet sowie die fünfte Klasse des Collège Taison aus Metz.

Die live gestreamte Auszeichnungsfeier steht auf der Video-Plattform Youtube nun zum Abruf bereit:

https://www.youtube.com/watch?v=qD3IoJlF778