Erweiterte Realschule in Freisen besitzt einen Porsche

Erweiterte Realschule in Freisen besitzt einen Porsche

Freisen. Die Erweiterte Realschule Freisen ist die einzige saarländische Schule, die einen eigenen Porsche besitzt. Im Sommer 2006 spürte Lehrer Georg Wilhelm in einer alten Scheune in der Nähe von Groß-Gerau ein 45 Jahre altes Exemplar eines Porsche-Diesel-Traktors vom Typ 109 auf

Freisen. Die Erweiterte Realschule Freisen ist die einzige saarländische Schule, die einen eigenen Porsche besitzt. Im Sommer 2006 spürte Lehrer Georg Wilhelm in einer alten Scheune in der Nähe von Groß-Gerau ein 45 Jahre altes Exemplar eines Porsche-Diesel-Traktors vom Typ 109 auf. Nach zähen Verhandlungen mit dem damaligen Besitzer kaufte der Förderverein der Erweiterten Realschule Freisen den verwahrlosten Traktor. Zwei Jahre lang leitete Lehrer Wilhelm dann seine Traktor-AG, in der erstaunlicherweise nicht nur Jungs, sondern auch etliche Mädchen mitwirkten. Der Traktor wurde in sämtliche Bestandteile zerlegt, generalüberholt und wieder zusammengebaut. Mehrere Firmen und der Porsche-Diesel-Club unterstützten das Vorhaben mit Sach- und Geldspenden. Auch Eltern halfen, den Oldie wieder auf Vordermann zu bringen. Der technische Wart des Porsche-Junior-Clubs kam eigens aus Geldern nach Freisen, um den Traktor abzuchecken. Nach zwei Jahren harter Arbeit erstrahlt der rote Schlepper in neuem Glanz und ist völlig funktionstüchtig. Die Erweiterte Realschule Freisen feiert diesen Anlass mit einem kleinen Traktor-Fest am Mittwoch, 17. September, von 14 bis 16 Uhr. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung