1. Saarland
  2. St. Wendel

Erster Saisonsieg für Niederlinxweiler

Erster Saisonsieg für Niederlinxweiler

Kreis St. Wendel. Im dritten Saisonspiel ist den Tischtennis-Herren des TTV Niederlinxweiler der erste Saisonsieg in der Oberliga-Südwest geglückt. Aufgrund der herausragenden Andreas Spengler und Julian Beisecker setzte sich der TTV mit 9:4 gegen die DJK Heusweiler durch und erspielte die ersten beiden Zähler gegen den Abstieg

Kreis St. Wendel. Im dritten Saisonspiel ist den Tischtennis-Herren des TTV Niederlinxweiler der erste Saisonsieg in der Oberliga-Südwest geglückt. Aufgrund der herausragenden Andreas Spengler und Julian Beisecker setzte sich der TTV mit 9:4 gegen die DJK Heusweiler durch und erspielte die ersten beiden Zähler gegen den Abstieg. Außerdem steuerten Nico Lozar, Andreas Finkler sowie zu Beginn die Doppel Lozar/Beisecker und Spengler/Miedzinski je einen Zähler zum Gesamttriumph bei. Das zweite Spiel verloren die Jungs vom Spiemont trotz 2:1-Führung mit 4:9 gegen Nünschweiler. In der Tabelle der vierthöchsten Bundesklasse stehen die Niederlinxweilerer Herren mit 2:4 Punkten auf dem achten Rang.Ebenfalls auf Platz acht liegen die Damen des TTV Niederlinxweiler in der Regionalliga (2:6 Punkte). Ganz knapp mussten sie sich in der ersten Partie des Doppelspieltages bei der TSG Zellertal mit 6:8 beugen. Maike Zimmer bot eine tolle Vorstellung, sie verwies alle drei Gegnerinnen in die Schranken und entschied zudem gemeinsam mit Melanie Schneider das Doppel gegen Schappert/Bayer mit 3:2 für sich. Melanie Schneider und Sarah Bläs waren im Einzel für die restlichen zwei Zähler zuständig. Am Unentschieden war der TTV ganz dicht dran, denn Lisa Brehmer verlor ihr Einzel nur knapp mit 2:3. Den zweiten Punktverlust des Wochenendes gab es durch eine 3:8-Niederlage gegen den FC Queidersbach. Im Lokalderby der Herren-Kreisliga Nord trennten sich der SV Hasborn II und MTTC Namborn 8:8. Während beim SVH Volker Wagner und Bernd Klesen mit je zwei Einzelerfolgen herausragten, zeigte beim MTTC vor allem das Doppel Uwe Schwan/Christoph Grill eine hervorragende Leistung. Grill/Schwan sicherten mit einem 3:2 im Abschlussdoppel das Unentschieden. Namborn ist nun Tabellenvierter mit 5:3 Zähler, dicht gefolgt vom SV Hasborn II, der auch 5:3 Punkte vorweisen kann. Das zweite Derby entschied der SV Remmesweiler mit einem 9:4-Heimsieg über den TTC Oberkirchen für sich. Der fünfte Kreisvertreter in dieser Klasse, der TTC Oberlinxweiler, unterlag trotz eines starken Knut Schwingel mit 7:9. Remmesweiler (4:4) steht auf Position sechs, der TTC Oberlinxweiler (2:6) auf Rang acht. Oberkirchen bleibt mit 1:7 Zählern Neunter und Vorletzter. mei