Erinnerung an die Kriegsopfer Schutz unter den Bäumen gesucht

Erinnerung an die Kriegsopfer Schutz unter den Bäumen gesucht

Kreis St. Wendel. Nachfolgend veröffentlicht die SZ die Termine für die Trauerfeiern, Gottesdienste und Kranzniederlegungen am 13. und 14. November, soweit sie der Redaktion bekanntgeworden sind.FreisenAsweiler: Sonntag, 14. November, 11.15 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Eitzweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier auf dem Friedhof

Kreis St. Wendel. Nachfolgend veröffentlicht die SZ die Termine für die Trauerfeiern, Gottesdienste und Kranzniederlegungen am 13. und 14. November, soweit sie der Redaktion bekanntgeworden sind.FreisenAsweiler: Sonntag, 14. November, 11.15 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Eitzweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier auf dem Friedhof. Freisen: Sonntag, 14. November, nach dem Hochamt Gedenkfeier an den beiden Ehrenmalen vor der Kirche. Haupersweiler: Sonntag, 14. November, 9.45 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal, bei schlechtem Wetter in der Friedhofshalle. Oberkirchen: Sonntag, 14. November, 10.15 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal auf dem Friedhof. Reitscheid: Samstag, 13. November, 17 Uhr, Vorabendmesse, anschließend Gedenkfeier. Schwarzerden: Sonntag, 14. November, elf Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. MarpingenAlsweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gottesdienst, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal. Berschweiler: Sonntag, 14. November, 11.45 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal. Marpingen: Sonntag, 14. November, neun Uhr, Gottesdienst, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal. Urexweiler: Sonntag, 10.30 Uhr, Gottesdienst, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal. NambornBaltersweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier am Kriegerehrenmal. Eisweiler/Pinsweiler: Sonntag, 14. November, 11.30 Uhr, Gedenkfeier auf dem Friedhof in Eisweiler. Furschweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten. Gehweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier auf dem Friedhof. Hofeld-Mauschbach: Sonntag, 14. November, neun Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten, anschließend Gedenkfeier am Ehrenmal. Namborn: Sonntag, 14. November, 9.45 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal auf dem alten Friedhof, 10.30 Uhr heilige Messe in der Pfarrkirche. Roschberg: Sonntag, 14. November, 14 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal.NohfeldenBosen: Sonntag, 14. November, zehn Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Eckelhausen: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier an der Mariengrotte. Eisen: Sonntag, 14. November, 11.15 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Eiweiler: Samstag, 13. November, 19 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten; Sonntag, 14. November, zehn Uhr, Gedenkfeier am Friedhof. Gonnesweiler: Sonntag, 14. November, 10.15 Uhr, heilige Messe, anschließend Feier am Denkmal. Neunkirchen/Nahe: Sonntag, 14. November, zehn Uhr, hl. Messe, anschließend Kranzniederlegung. Nohfelden: Sonntag, 14. November,11.15 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Selbach: Sonntag, 14. November, neun Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten, anschließend Kranzniederlegung. Sötern: Samstag, 13. November, 18.00 Uhr, ökumenischer Gedenkgottesdienst in der katholischen Kirche, Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof. Walhausen: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Wolfersweiler: Sonntag, 14. November, 11.15 Uhr, Gedenkfeier am Denkmal, bei schlechtem Wetter in der Mehrzweckhalle. NonnweilerBierfeld: Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten. Braunshausen: Sonntag, 14. November, zehn Uhr, Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal. Kastel: Sonntag, 14. November, elf Uhr, Kranzniederlegung. Nonnweiler: Sonntag, 14. November, zehn Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Otzenhausen: Samstag, 13. November, 17 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten; Sonntag, 14. November, elf Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal. Primstal: Samstag, 13. November, 19 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten, anschließend Gedenkfeier am Ehrenmal. Schwarzenbach: Samstag, 13. November, ökumenischer Gedenkgottesdienst in der Kirche; Sonntag, 14. November, elf Uhr, Kranzniederlegung an der Gedenkstätte. Sitzerath: Samstag, 13. November, 19 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten, anschließend Kranzniederlegung in der Friedhofshalle.OberthalGronig: Samstag, 13. November, 17.30 Uhr, heilige Messe mit Gedenkfeier, anschließend Feier am Ehrenmal. Güdesweiler: Samstag, 13. November, 16.45 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Oberthal: Sonntag, 14. November, neun Uhr, heilige Messe mit Gedenkfeier, danach Kranzniederlegung am Ehrenmal. Steinberg-Deckenhardt: am Sonntag, 14. November, zehn Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. St. WendelBliesen: Samstag, 13. November, 19 Uhr, Vorabendmesse in der Pfarrkirche, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal. Hoof: Sonntag, 14. November, elf Uhr, Gottesdienst mit gemeinsamer Gedenkfeier der Ostertalorte in der protestantischen Kirche, anschließend Kranzniederlegung. Leitersweiler: Sonntag, 21. November, zehn Uhr, Gottesdienst mit Gedenkfeier in der Kirche, anschließend Schweigemarsch zum Friedhof. Niederlinxweiler: Sonntag, 14. November, 11.15 Uhr, Gedenkfeier am Ehrenmal. Remmesweiler: Sonntag, 14. November, zehn Uhr, Trauerzug ab dem Dorfgemeinschaftshaus zum Ehrenmal mit Gedenkfeier und Kranzniederlegung. St. Wendel: Sonntag, 14. November, zwölf Uhr, Trauerfeier in der Friedhofshalle, anschließend Trauermarsch zum Friedhof. Winterbach: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Gedenkfeier in der Kirche, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal. TholeyBergweiler: Samstag, 13. November, 17 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten in Sotzweiler; Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, Kranzniederlegung am Ehrenmal. Hasborn-Dautweiler: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten, anschließend Kranzniederlegungen auf den Ehrenfeldern in Hasborn und Dautweiler. Sotzweiler: Samstag, 13. November, 17 Uhr, heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal. Theley: Sonntag, 14. November, 10.30 Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten mit Gedenkfeier, 11.15 Uhr Kranzniederlegung. Tholey: Sonntag, 14. November, zehn Uhr, heilige Messe für die Gefallenen und Vermissten, 11.30 Uhr Kranzniederlegung auf dem Friedhof. gtrWinterbach. Im Herbst 1944 sei eines Tages ein Brief in sein Elternhaus gekommen. Auf Befehl der Hitlerjugend habe er sich am 1. Oktober an der Turnhalle in St. Wendel einfinden müssen. Manfred Brill erinnert sich noch gut an diesen Tag. Eine große Zahl von Jugendlichen aus der ganzen Umgebung hätte sich dort um den Bannführer versammelt. Der habe sie in zwei Gruppen eingeteilt. Die Winterbacher seien in der Alsfassener Schule einquartiert worden. "Schon am darauf folgenden Montag marschierten wir zur ,Harschberger Kupp'. Aus Richtung Winterbach kam eine andere Gruppe hinzu. Dann begannen alle mit dem Schanzen." Mit Spaten hätten sie Gräben ausgehoben und anschließend Granatwerferstellungen eingerichtet. Damit die Gräben nicht zusammenfallen konnten, mussten die Jugendlichen Holzpfosten setzen und die Seitenwände mit Ginsterzweigen befestigen. Gleichzeitig bauten russische Kriegsgefangene dort Stacheldrahtverhaue und so genannte "spanische Reiter". Das Essen sei vom Harschberger Hof gekommen, wo in der Schreinerei eine Feldküche eingerichtet worden war, berichtete Manfred Brill."Wenn nicht geschanzt wurde, mussten wir zur militärischen Grundausbildung", erzählte er weiter. "Die meisten Übungen absolvierten wir auf dem Schießstand beim Wallesweilerhof. Dort lernten wir aber nicht nur das Schießen, sondern auch das Werfen von Handgranaten und das Abschießen von Panzerfäusten." Es sei kein Tag vergangen, an dem nicht amerikanische Jagdbomber über sie gebraust seien. "Dann liefen wir, wenn es irgendwie möglich war, in den Wald und suchten Schutz unter den Bäumen."Das Kriegsende im Frühjahr 1945 erlebte Manfred Brill daheim. Er hat nicht in letzter Minute noch in den Krieg müssen. Noch heute ist er dafür dankbar, dass er die Kriegsereignisse heil überstanden hat. Deshalb fasste er vor Jahren den Plan, in der Mitte von Winterbach mit Freunden ein Mahnmal zu errichten. Der 100 Zentner schwere Gedenkstein, der an 50 Jahre Friedenszeit erinnert, trägt die Auschrift "Erinnerung und Mahnung - 18. März 1945. 1995." gtr

Mehr von Saarbrücker Zeitung