1. Saarland
  2. St. Wendel

Triathlon: Erfolgreicher Aktiv-Urlaub in der Heimat

Triathlon : Erfolgreicher Aktiv-Urlaub in der Heimat

Der Exil-St.-Wendeler Moritz Bleymehl siegt beim Triathlon am Bostalsee. Jonas Kiefer wird trotz Umweg Saarlandmeister.

Der Exil-St. Wendeler Moritz Bleymehl (DSW Darmstadt) nahm extra Heimaturlaub – und gewann am Sonntag souverän die zweite Auflage des Tri-113-Triathlons über die Mitteldistanz-Strecke (1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen) am Bostalsee. Nach einer Zeit von 4:07:04,45 Stunden beendete der 28-Jährige den Wettkampf. Zweiter und damit Saarlandmeister wurde Jonas Kiefer (30) von der DJK Dudweiler. Insgesamt waren nur 66 Ausdauersportler bei der Landesmeisterschaft im Gonnesweiler Strandbad an den Start gegangen.

„Wir haben die Veranstaltung nur wegen der Saarlandmeisterschaft durchgeführt und vorher keine Werbung gemacht“, erklärte Kai Walter, Geschäftsführer der ausrichtenden WEC GmbH aus dem hessischen Ortenberg. Selbstverständlich, so Walter, könne man mehr Teilnehmer gebrauchen. 68 waren es bei der Premiere im Vorjahr, nun nach dem Terminwechsel noch 66. Und davon sogar nur 14 bei der Saarlandmeisterschaft. „Der Termin ist richtig für die Triathleten, nicht so früh in der Saison, aber schon besser als im September“, meinte Walter dennoch.

Ob es mit der Veranstaltung weitergeht, dazu äußerte sich der Organisator nur indirekt. „Wir wollen schon weitermachen, nächstes Jahr schauen wir mal“, so seine erste Aussage unmittelbar, nachdem die ersten Sportler das Ziel erreicht hatten. Dort stand mit Moritz Bleymehl ein überglücklicher Sieger. „Dass ich ausgerechnet hier gewonnen habe, freut mich natürlich ungemein“, meinte der aus St.♦Wendel stammende Triathlet. Nach einer Schwimmzeit von 27:55 Minuten schwang sich Bleymehl für seine Paradedisziplin auf den Fahrradsattel. Gemeinsam mit Sascha Weber stand er einst im Rad-Rennteam des U 23 Bundesligisten FC Rheinland-Pfalz/Saar Mainz. Und auf seiner alten Trainingsstrecke kannte er sich noch bestens aus. „Ich habe die Strecke vorher noch einmal abgeradelt, sie ist super hart“, sagte Bleymehl mit Respekt.

Eine Zeit von 2:21:57 Stunden benötige er für die hügeligen 90 Kilometer und hatte beim Wechsel in die Laufschuhe einen Vorsprung von neun Minuten. Hinter dem Führenden war zwischen Jonas Kiefer und Daniel Weber (LLG Wustweiler) ein Zweikampf um den Landestitel entstanden. An der Fünfkilometer-Wendemarke lief Kiefer einfach geradeaus weiter, stoppte dann, drehte um und musste Weber hinterherjagen. „Ich war kurz desorientiert, und Daniel hat mich auf der Laufstrecke richtig gefordert“, gestand Kiefer nach dem Rennen.

Nachdem er wieder zu Weber hingelaufen war, hatte er auf den Restkilometern die schnelleren Beine. 100 Sekunden an Vorsprung brachte der aus Rehlingen stammende Kiefer mit ins Ziel, stieß einen Jubelschrei aus und wurde in einer Zeit von 4:20:04,09 Stunden Gesamtzweiter und Saarlandmeister über die Mitteldistanz. Auch der Dritte, Weber (4:21:45,31 Stunden), der den Wettkampf 13 Minuten früher als im Vorjahr abschloss, war nicht unzufrieden. „Ich wusste, dass Jonas sehr stark läuft“, meinte der Eppelborner. Hinter dem Duo liefen die Routiniers Mustafa Okyay (LTF Theeltal) und Matthias Ziegler (LTF Marpingen) auf die Plätze. Schnellste Frau war Melanie Müller (TNB Malterdingen) in 5:04:51,29 Stunden.

Nur zwölf Männer und zwei Frauen hatten für die Saarlandmeisterschaft gemeldet. Hier die Ergebnisse im Überblick: Männer: 1. Jonas Kiefer, DJK Dudweiler, 4:20:04,09 Stunden, 2. Daniel Weber, LLG Wustweiler, 4:21:45,31 Stunden, 3. Mustafa Okyay, LTF Theel-
tal, 4:33:03,37 Stunden.  Frauen: 1. Silke Pezold, LAZ Saarbrücken, 5:34:50,67 Stunden, 2. Astrid Schmitz, TV Bous, 5:46:45,89 Stunden.