1. Saarland
  2. St. Wendel

Endlich sind alle Mann an Bord

Endlich sind alle Mann an Bord

Primstal/Freisen. Trotz des trüben Herbstwetters will Verbandsligist VfL Primstal an diesem Sonntag um 15 Uhr seinen Platz an der Sonne verteidigen. Gegner im heimischen Allerswaldstadion ist der FV Bischmisheim, derzeit mit 13 Punkten Zehnter

Primstal/Freisen. Trotz des trüben Herbstwetters will Verbandsligist VfL Primstal an diesem Sonntag um 15 Uhr seinen Platz an der Sonne verteidigen. Gegner im heimischen Allerswaldstadion ist der FV Bischmisheim, derzeit mit 13 Punkten Zehnter. "Vom Papier her sind die Rollen klar verteilt", sagt VfL-Trainer Jochen Ernst, "und wir wollen das Spiel auch auf jeden Fall gewinnen. Dann könnten wir uns oben erst einmal festsetzen." Obwohl Ernst die Favoritenrolle ohne großes Zögern annimmt, weiß er: "Bischmisheim ist eine Mannschaft, die an einem guten Tag jeden schlagen kann. Daher werden wir den Gegner sicher nicht unterschätzen." Wichtig sei vor allem, "dass wir in der Defensive ähnlich konzentriert zu Werke gehen, wie zuletzt in Limbach". Mit 2:0 gewann der VfL dort - dabei hatte sich die Abwehr, anders als vor 14 Tagen beim 5:8 zu Hause gegen die SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern, eine weiße Weste bewahrt. "Gegen die SG hatten wir viel zu viele individuelle Fehler gemacht. Zudem hatten die einen echten Sahnetag erwischt. Da war wirklich jeder Schuss ein Treffer. Ich denke, dass uns das am Sonntag nicht passiert", ist Ernst zuversichtlich. Personell kann der Trainer des Tabellenführers aus dem Vollen schöpfen: Erstmals in der Saison meldet Primstal keine Verletzten. Auch der zweite Verbandsligist aus dem Kreis St. Wendel, der FC Freisen, genießt Heimrecht. Zum Kirmesspiel (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr) erwartet die Elf von Trainer Klaus Schmidt den ASC Dudweiler. Die Gäste haben in dieser Spielzeit einen personellen Umbruch zu verkraften und sind mit vier Punkten das Schlusslicht der Liga. Aufsteiger Freisen ist hingegen seit fünf Spielen ungeschlagen und rangiert mit zwölf Zählern auf Rang elf.tog