1. Saarland
  2. St. Wendel

Eitzweiler Naturfreunde kümmern sich um Obstwiese "In der Grub"

Eitzweiler Naturfreunde kümmern sich um Obstwiese "In der Grub"

Eitzweiler. Die Pflege der Streuobstwiese "In der Grub" habe im Mittelpunkt der Arbeit der Garten- und Naturfreunde Eitzweiler gestanden, berichtete der Vorsitzende Kurt Wommer in der Jahreshauptversammlung. Dort stehen mittlerweile 45 Obstbaumhochstämme, die der Verein seit 1996 pflanzte. Helfer des Vereins besserten die Ruhebänke aus und strichen sie neu an

Eitzweiler. Die Pflege der Streuobstwiese "In der Grub" habe im Mittelpunkt der Arbeit der Garten- und Naturfreunde Eitzweiler gestanden, berichtete der Vorsitzende Kurt Wommer in der Jahreshauptversammlung. Dort stehen mittlerweile 45 Obstbaumhochstämme, die der Verein seit 1996 pflanzte. Helfer des Vereins besserten die Ruhebänke aus und strichen sie neu an. Auch die Schutzhütte erhielt einen neuen Außenanstrich, und die Infotafel wurde komplett erneuert. Mitte März 2009 wurde noch ein Ginkgo neben der Schutzhütte gepflanzt. Der Verein beteiligte sich auch an der Osterglockenaktion der Gemeinde Freisen und pflanzte mehr als 600 Narzissen in Eitzweiler. Im vorigen Jahr wurden 13 Nistkästen rund um die Streuobstwiese aufgehängt, die alle bewohnt waren. Im Februar 2009 wurden zusätzlich noch weitere zehn Nistkästen angebracht. Auch die Blumenkübel am Dorfgemeinschaftshaus und am Eingang zum Spiel- und Festplatz in der Etzwies wurden gepflegt. Für dieses Jahr sind ein Sommerschnittkurs und ein Besuch des SR geplant. Das Erntedankfest findet am 11. Oktober statt. kp

Auf einen BlickVorsitzender Kurt Wommer; Stellvertreter Fritz Gottier; Schriftführer Bernd Zielinski; Kassenwart Friedel Wommer; Gerätewart Sascha Büsgen; Beisitzer Gerd Gelzleichter, Helmut Gisch, Ortwin Hennemann, Dieter Seibert. kp