1. Saarland
  2. St. Wendel

Einsätze der Polizei St. Wendel vom Wochenende

Polizei St. Wendel berichtet : Von ungesicherter Ladung bis Radunfall

Ein Sprecher der St. Wendeler Polizeiinspektion berichtet von Einsätzen an den zurückliegenden Tagen.

Ein Laster mit ungewöhnlicher Ladung ist Beamten der St. Wendeler Polizei aufgefallen. Wie ein Sprecher berichtet, war dieser am Samstagnachmittag in Alsweiler unterwegs. Auf der Ladefläche befanden sich mehrere Schrottartikel aus den verschiedensten Materialien. Über diesen Gegenständen hatte der Fahrer, ein 43-jähriger Mann aus Trier, ein Auto gestapelt. Dieses war nur mit einem Spanngurt durch die geöffneten Scheiben gesichert. Auch darüber hinaus sei die Ladung nicht ordnungsgemäß fixiert gewesen. „Dadurch war die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigt und es bestand die Gefahr, dass das Fahrzeug und andere Gegenstände während der Fahrt von der Ladefläche herunterfielen“, erläutert der Sprecher. Auch konnte der Fahrer keine Genehmigungen für den transportierten Sondermüll vorzeigen. Die Folge: Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem erwarten ihn laut Sprecher mehrere Ordnungswidrigkeitsverfahren und ein Bußgeld.

Bereits am Freitagnachmittag rückte die Polizei zu einem Unfall aus. Laut Sprecher befuhr ein 43-jähriger Mann aus St. Wendel mit seinem Pedelec die Kleinbachstraße in Werschweiler. Aus bisher unbekannten Gründen habe der Fahrer plötzlich die Kontrolle über das Fahrrad verloren und stürzte. „Er musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden“, so der Sprecher.

Schreck für die Bewohner eines Hauses in der Urweilerstraße in Roschberg. In der Zeit zwischen Freitag, 10 Uhr, und Samstag, 9 Uhr, haben Unbekannte die Hauseingangstür eingeschlagen. Wie der Sprecher weiter berichtet, seien die Bewohner in dieser Zeit im Gebäude gewesen, bekamen aber von der Tat nichts mit.

Hinweise an die Polizei St. Wendel, Tel. (0 68 51) 89 80.