Einmal im Monat baden Familien umsonst

Einmal im Monat baden Familien umsonst

St. Wendel. Die Stadt St. Wendel fügt ihrer Familienpolitik einen weiteren Baustein hinzu. Wie Bürgermeister Klaus Bouillon jetzt ankündigte, können alle St. Wendeler Familien mit einem oder mehreren Kindern bis 14 Jahre das neue Wendelinus-Hallenbad ab Anfang Oktober jeweils am ersten Samstag des Monats kostenlos nutzen

St. Wendel. Die Stadt St. Wendel fügt ihrer Familienpolitik einen weiteren Baustein hinzu. Wie Bürgermeister Klaus Bouillon jetzt ankündigte, können alle St. Wendeler Familien mit einem oder mehreren Kindern bis 14 Jahre das neue Wendelinus-Hallenbad ab Anfang Oktober jeweils am ersten Samstag des Monats kostenlos nutzen. Damit will Bouillon in der allgemein angespannten wirtschaftlichen Lage die Budgets der Familien zusätzlich etwas entlasten und gleichzeitig eine gesundheitsförderndes Freizeitaktivität ermöglichen. Die Familien-Befreiung vom Eintrittsgeld wird vorerst versuchsweise über die Wintersaison angeboten. Dabei sind nur Familien mit Wohnsitz in St. Wendel berechtigt, den kostenlosen Samstag im Monat zu nutzen. Die Kinder müssen in Begleitung eines Elternteils oder auch der Großeltern sein. Diese sollten sich mit einem Ausweis als St. Wendeler Bürger legitimieren können. Wie der Verwaltungschef erklärte, könne sich die Stadt St. Wendel diesen außergewöhnlichen Service für Familien nur deshalb leisten, weil die Defizite die die Bäderbetriebe machen über die Gewinne der eigenen Stadtwerke aufgefangen werden könnten. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung