Eine mathematische Reise in die Unendlichkeit des KleinenProbleme der Unendlichkeit

Eine mathematische Reise in die Unendlichkeit des KleinenProbleme der Unendlichkeit

Tholey. Ein weiterer Vortrag von Professor Rainer Roos für Mathefans und alle an Mathematik Interessierten findet am Donnerstag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr im Tholeyer Rathaussaal statt. Rainer Roos verbreitet an diesem Tag den "Schrecken der Unendlichkeit". In seinem Vortrag beschäftigt sich mit dem "unendlich Kleinen". Nichts kann man unendlich oft tun

Tholey. Ein weiterer Vortrag von Professor Rainer Roos für Mathefans und alle an Mathematik Interessierten findet am Donnerstag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr im Tholeyer Rathaussaal statt. Rainer Roos verbreitet an diesem Tag den "Schrecken der Unendlichkeit". In seinem Vortrag beschäftigt sich mit dem "unendlich Kleinen". Nichts kann man unendlich oft tun. Nur endlich Mal können wir einen Frühling erleben, nur endlich oft schlägt unser Herz. Wir können zwei Zahlen addieren, auch drei, mit Geduld auch Zehntausend. Aber unendlich viele? In der Praxis nicht, aber wir können darüber nachdenken. Mathematiker beschäftigen sich seit über 300 Jahren mit solchen Problemen der Unendlichkeit, was passieren kann, wenn etwas unendlich oft getan wird? Darüber redet Rainer Roos, auch darüber ob 0,99999.... =1 ist oder ist 1 ein bisschen mehr? Sie können sich freuen auf einen Exkurs, wie durch kapitalistische Geldgier die berühmte Eulersche Zahl e auf die Welt kam. Prof. Dr. Rainer Roos, Mathematiker aus Wiesbach, lehrte Mathematik an der Hochschule für Technik in Karlsruhe. Lehrgebiete: Logik, diskrete Mathematik, Kryptologie und fraktale Geometrie. Er leitete das Projekt "Mathematik für Nichtmathematiker-Innen" im Rahmen der virtuellen Hochschule Baden/Württemberg. Für seine innovativen Ideen und Konzepte in der Hochschullehre zeichnete ihn Baden-Württemberg 1999 mit dem Landeslehrpreis aus. Er wurde von seinen Studenten zum besten Professor gekürt. Für die Saarbrücker Zeitung denkt er sich in der Kolumne "Mathe macht Spaß" verzwickte Mathematikaufgaben aus. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. redInformationen erteilt die Gemeinde Tholey, Tel. (06853) 50 80.

Mehr von Saarbrücker Zeitung