1. Saarland
  2. St. Wendel

Eine erfrischende Komödie

Eine erfrischende Komödie

St. Wendel. Darf man über die DDR und die Stasi lachen? Schaut man sich den Film "Liebe Mauer", der gerade auf DVD erschienen ist, an, lautet die Antwort ganz eindeutig: ja. Es ist zwar trauriger Ernst, was in diesem Film gezeigt wird, aber nach 20 Jahren wirkt so Manches unvorstellbar und daher witzig. Eine erfrischende Komödie

St. Wendel. Darf man über die DDR und die Stasi lachen? Schaut man sich den Film "Liebe Mauer", der gerade auf DVD erschienen ist, an, lautet die Antwort ganz eindeutig: ja. Es ist zwar trauriger Ernst, was in diesem Film gezeigt wird, aber nach 20 Jahren wirkt so Manches unvorstellbar und daher witzig. Eine erfrischende Komödie.Zum Inhalt: Die Studentin Franzi (Felicitas Woll) zieht im Herbst 1989 mit nicht viel mehr als ihrem Rucksack nach Berlin. Von ihrer Altbauwohnung direkt am Grenzübergang kann sie in den Osten schauen und entdeckt auf der anderen Seite der Mauer Sascha (Maxim Mehmet). Er ist Grenzsoldat wider Willen. Um einen Studienplatz in Medizin zu bekommen, hat er sich für drei Jahre zur Volksarmee verpflichten müssen. Franzi und Sascha verlieben sich und arrangieren heimliche Treffen. Doch Liebe in Mauerzeiten wird beobachtet - und zwar auf beiden Seiten der Mauer. Wie gut, dass Saschas Jugendfreundin Uschi (Anna Fischer) ihr so ähnlich sieht. Unbemerkt tauschen die beiden Frauen ihre Ost-Westidentitäten. Endlich kann Franzi über Nacht bleiben, doch ihr Rendezvous fliegt auf. Ihr Liebe hat keine Chance, doch dann fällt die Mauer. him